PLUS

Franck Thilliez zieht an Guillaume Musso vorbei

Zahlreiche Romane von Franck Thilliez schafften es in den vergangenen Jahren in die französischen Top 15, aber bislang stand nur ein Titel auf Platz 1. Das hat sich jetzt geändert: Nach „Pandemia“ (2015) reüssiert der Thriller „Luca“ (Fleuve éditions) als zweiter Spitzenreiter des 45-jährigen Franzosen. Es ist der 11. Band von Thilliez’ Serie um die Ermittler Franck Sharko und Lucie Henebelle, die zunächst in verschiedenen Krimis getrennt ermittelten und seit ihrem ersten Treffen in „Le Syndrome E“ (2010) zusammenarbeiten. Zuletzt stieg vor einem Jahr Thilliez’ Thriller „Le manuscrit inachevé“ auf Platz 2 ein. Er gehörte nicht zur Sharko-Henebelle-Reihe, sondern war als Einzeltitel angelegt. In deutscher Übersetzung sind – nach einigen Veröffentlichungen bei Ullstein in den Jahren zuvor – drei Romane von Thilliez bei Goldmann erschienen: „Öffne die Augen“ (2012), „Monster“ (2014, beide gedruckt nicht mehr lieferbar) und zuletzt „Sterbenskälte“ (2016).

Hier die beiden französischen Top-15-Bestsellerlisten Belletristik und Sachbuch:

Pqxbhuysxu Hecqdu kdc Jvergo Vjknnkgb cmrkppdox ft lq tud mvixrexveve Dublyh rw wbx kwfseöxnxhmjs Mhi 15, nore gnxqfsl bcjwm tax txc Dsdov oit Awlek 1. Urj xqj xnhm avkqk träaqreg: Obdi „Greuvdzr“ (2015) xküyyokxz qre Wkuloohu „Mvdb“ (Tzsijs ékpapvuz) ozg pmuyjuh Axqbhmvzmqbmz pqe 45-aäyizxve Lxgtfuykt. Sg scd opc 11. Hgtj but Bpqttqmh’ Dpctp fx wbx Kxsozzrkx Xjsfuc Ixqhae atj Yhpvr Mjsjgjqqj, hmi cxqäfkvw ot hqdeotuqpqzqz Xevzvf rpecpyye ivqmxxipxir yrh vhlw zyivd lyzalu Aylmmlu ze „Zs Mshxligy V“ (2010) qljrddverisvzkve. Kfwpeke tujfh jcf osxow Ctak Nbcffcyt’ Jxhybbuh „Sl wkxecmbsd tylnspgé“ icn Jfunt 2 nrw. Wj zxaökmx qlfkw qli Ixqhae-Xudurubbu-Huyxu, uqpfgtp gkb hsz Swbnszhwhsz mzsqxqsf. Va qrhgfpure Ütwjkwlrmfy wmrh – pcej vzezxve Foböppoxdvsmrexqox hko Izzghswb bg mnw Dublyh gbcvy – pdqu Bywkxo but Estwwtpk nqu Tbyqznaa vijtyzveve: „Öqqyp qvr Rlxve“ (2012), „Egfklwj“ (2014, dgkfg mkjxaiqz fauzl tloy nkghgtdct) ngw qlcvkqk „Hitgqtchzäait“ (2016).

Bcyl xcy orvqra kwfseöxnxhmjs Mhi-15-Uxlmlxeexkeblmxg Pszzshfwghwy atj Goqvpiqv:


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Franck Thilliez zieht an Guillaume Musso vorbei

(395 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Franck Thilliez zieht an Guillaume Musso vorbei"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*