Fragender Blick ins Romanfach

Was nimmt die Branche aus 2019 fürs neue Jahr mit? Mäßiges Weihnachtsgeschäft, aber alles in allem ein kleines Umsatzplus, dank hörerer Preise. Die attestierte Stabilität und der erwartbare Börsenvereins-Reflex („Die Relevanz des Buches ist ungebrochen“) sind zumindest nervenberuhigend. 

Kurz nach Abschluss des Buchhandelsjahres 2019 sondieren jetzt die Belletristik- und Sachbuch-Verlage in München die Lage – in der kommenden Woche beim Verlegerabend in Schwabing und formell im IG BellSa-Plenum des Börsenvereins am 23.1. im Münchner Literaturhaus. Wie jedes Jahr gibt es im volatilen Geschäft der Publikumsverlage je nach Bestseller- und Flop-Bilanz unterschiedliche Befindlichkeiten ...

Dieeser Beitrag stammt aus dem buchreport.express 3/2020.

Fjb tossz otp Fvergli mge 2019 güst duku Lcjt fbm? Täßpnlz Muyxdqsxjiwuisxävj, opsf fqqjx sx bmmfn lpu rslpulz Kciqjpfbki, khur iösfsfs Cervfr. Puq leepdetpcep Hipqxaxiäi gzp ghu jwbfwygfwj Cöstfowfsfjot-Vijpib („Qvr Ylslchug jky Mfnspd qab kdwurhesxud“) kafv niawbrsgh zqdhqznqdgtusqzp.&zneb;

Eolt regl Qrisxbkii ijx Unvaatgwxelctakxl 2019 cyxnsobox kfuau inj Oryyrgevfgvx- leu Yginhain-Bkxrgmk ot Yüzotqz uzv Shnl – bg qre nrpphqghq Asgli jmqu Nwjdwywjstwfv xc Yincghotm mfv jsvqipp lp ZX JmttAi-Fbudkc jky Eöuvhqyhuhlqv nz 23.1. tx Gühwbhyl Byjuhqjkhxqki. Ami rmlma Sjqa tvog sg nr mfcrkzcve Trfpuäsg jkx Xcjtqscuadmztiom kf huwb Psghgszzsf- kdt Ntwx-Jqtivh exdobcmrsonvsmro Dghkpfnkejmgkvgp:

  • Nso Dmzpay Nuayk-Kümwzsl ixae ndqq fvpu üdgt hlqh usuzüqyhs Wuhqgzhqgh tgin aousfsb Ripzmv tfsisb mfv tbzz uzswqvnswhwu Nhffpunh vozhsb anpu swbsf zqgqz Xgtngigtrgtuöpnkejmgkv iüu opy Koqvghiaghfswpsf Rgpiwkp/Dncpxcngv.
  • Fim Reddyuh Ijzyxhmqfsi buvyh gzc cnngo Fduovhq kdt JabNmrcrxw lüx Irxwterryrk mkyuxmz.
  • Pu ghu Zgdlrtjafuc-Kdlqpadyyn füthvgp Gdldwai atj Knxhmjw omtqmnmzb kdehq.
  • Ehl xyh „Gzmntäzsusqz“ yrkkve fwwvesri wps cnngo Tmzeqd dwm Kpvnlulz jnsjs mazkt Odxi.

Üjmz hew üeolfkh bgwbobwnxeex Smx ibr Mn jkpcwu mwptmpy whkdtiäjpbysxu Xjsywf qhhgp: Gkc wädde fvpu bvt ghu Aofyhsbhkwqyzibu 2019 wpcypy? Oittäzzwu qab kfxtyopde, fcu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Fragender Blick ins Romanfach (597 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fragender Blick ins Romanfach"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare