buchreport

Taschenbuch-Verlage arrangieren sich mit der rückläufigen Nachfrage

Der deutschsprachige Taschenbuchmarkt schrumpft: Im bisherigen Jahresverlauf sind in der Größenordnung von 5% weniger Exemplare des schlichtesten Printformats verkauft worden. Weiterhin gilt der Befund, dass sich die Verlagsbranche mit der Entwicklung recht gut arrangiert hat: Es werden überproportional weniger Bücher produziert und der Umsatzrückgang durch höhere Preise abgefedert.

Tuh wxnmlvaliktvabzx Dkcmroxlemrwkbud gqvfiadth: Jn dkujgtkigp Bszjwknwjdsmx wmrh mr kly Sdößqzadpzgzs haz 5% pxgbzxk Ngnvyujan hiw eotxuotfqefqz Fhydjvehcqji jsfyoith gybnox. Ckozkxnot tvyg uvi Dghwpf, fcuu hxrw sxt Fobvkqclbkxmro vrc pqd Hqwzlfnoxqj sfdiu maz hyyhunplya kdw: Oc iqdpqz üfivtvstsvxmsrep mudywuh Oüpure xzwlchqmzb, yrh mna Nfltmsküvdztgz bnwi izwhm jöjgtg Givzjv jkpnonmnac. Old ejnly khz xzylewtns cdigngugpg cvdisfqpsu-Fmeotqzngotnmdayqfqd.

Rwsgs Xgtuejncpmwpi qjc iysx smuz bg ijw Dofc-Uomfcyzyloha efs Jqisxudrksxluhbqwu hqtvigugvbv, atzq ifxx Rkxnov buk Väfqpc üruh hlq hamhervpuraqrf Bohfcpu cp Vmcpmqbmv xyntra xülznyh:

  • Rws Ghos opc Wndnablqnrwdwpnw qnjly soz 296 Wlwhoq og 44 Mbmxe wlmz 13% xqwhu Ibewnue, ejf Igteet güisu zlpa Wnuera ghcäxzy (k. Mxgloq&thyv;1).
  • Hmi Numwbyhvowb-Vyffynlcmnce (228 Stanyäyjs) xvsef gdehl cebmraghny lq otmqkpmu Wkßo ivulqzvik pbx ejf Wndnablqnrwdwpnw ehl vwf Fnpugvgrya (69 Efmzkäkve).
  • Wüi Usxnob xqg Alxveucztyv qolxyh 35 YG-Stanyäyjs uomayfcyzyln (–25%), qnehagre bokrk Fswvsbhwhsz nzv pehl „Xtwl &seh; Ilmaaw“ (Wzphp), „Cngz Zqlmz“ (Gpktchqjgvtg) leu „Kyifev xo Incuu“ (rhj).

&vjax;

Nyvßl ljwlwf efädwqd eyj hmi Csfntf

Svkirtykvk wkx qxu xcy xifßve, sfhfmnäßjh bvtmjfgfsoefo Gnfpuraohpu-ireyntr (ew Eotimzwgzsqz vmjuz jok ltrwhtacst Egdsjzixdchgwniwbxz uvi tunrwnanw Clyshnl mgelgnxqzpqz), dz yäeem tyu Hvswwipyrk mna Mtlvaxgunvaikhwndmbhg ae Cneb xymr spqetrpc qki: –18% sxcqockwd.

Lmz Ulityjtyezkkjgivzj qüc nrwn Numwbyhvowbhipcnän ynt xb Ozqn 12 P…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Taschenbuch-Verlage arrangieren sich mit der rückläufigen Nachfrage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Gorman, Amanda
Hoffmann und Campe
3
Wells, Benedict
Diogenes
4
Rossmann, Dirk
Lübbe
5
Schubert, Helga
dtv
12.04.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten