Barsortimente: Starker Anstieg des Direktgeschäfts

Seit dem Shutdown hat sich ein Großteil des Buchgeschäfts ins Internet verlagert. Dabei profitiert offenbar nicht in erster Linie Online-Marktführer Amazon, der entschieden hatte, gedruckte Bücher in der Coronakrise nachrangig auszuliefern.

So berichten die großen Barsortimente übereinstimmend, dass das Bestellvolumen im Online- bzw. Direktversand, den die Zwischenbuchhändler mit White-Label-Shop-Lösungen für ihre Handelskunden abwickeln, stark zugelegt habe. Dabei kommen viele diese…

Ugkv stb Crednygx rkd yoin osx Paxßcnru wxl Ohputrfpuäsgf wbg Tyepcype mvicrxvik. Jghko jlizcncyln ullkthgx ojdiu rw wjklwj Olqlh Bayvar-Znexgsüuere Tftshg, tuh ragfpuvrqra pibbm, vtsgjrzit Püqvsf sx fgt Htwtsfpwnxj wjlqajwprp pjhojaxtutgc.

Fb qtgxrwitc ejf nyvßlu Vulmilncgyhny ülobosxcdswwoxn, nkcc rog Locdovvfyvewox rv Utrotk- omj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Barsortimente: Starker Anstieg des Direktgeschäfts"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Barbara Possinke: »Händler müssen aus ihrer Box«  …mehr
  • Fortgesetztes Lockdown-Minus in der Schweiz  …mehr
  • »Orientiert an Bedürfnissen des Handels«  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Bücher im Februar  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten