PLUS

Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

Mit dem Digitalgeschäft wollen die Hörbuch-Verlage neue Zielgruppen erschließen. Bei der Einschätzung der Erlösmodelle gibt es jedoch große Unterschiede (Foto Startseite: Felix Meyer, Flickr, CC BY-NC-ND 2.0).

Digitale Distribution– im buchreport.spezial Hörbuch

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Noch vor zehn Jahren war der Digitalbereich im Hörbuch eine winzige Nische: Nach Schätzungen des Börsenvereins erwirtschafteten die Verlage 2007 gerade einmal 0,8% ihrer Umsätze mit Downloads. Das Herunterladen von Hörbüchern war zu diesem Zeitpunkt das ausschließliche Erlösmodell im Digitalmarkt, ein halbes Dutzend Portalbetreiber standen im Wettbewerb. Seither hat sich die Situation grundlegend geändert: Es hat eine Marktbereinigung stattgefunden, aus der das später von Amazon übernommene Portal Au­dible quasi mit einer Monopolstellung hervorgegangen ist. Downloads sind zwar noch immer der vorherrschende Vertriebsweg, aber mit dem Streaming ist eine neue Distributionsform ins Spiel gekommen, mit neuen Anbietern wie Napster, Deezer und Spotify. Noch in diesem Jahr will auch das zum schwedischen Bonnier-Konzern gehörende Streaming-Portal Bookbeat im deutschen Markt starten, mit dem Ziel, langfristig das umfangreichste Hörbuch-Angebot in diesem Segment zu liefern.

Vor allem aber hat sich die wirtschaftliche Bedeutung des digitalen Bereichs massiv gewandelt:

Zvg efn Pusufmxsqeotärf qiffyh rws Tödngot-Hqdxmsq qhxh Qzvcxilggve refpuyvrßra. Knr rsf Uydisxäjpkdw vwj Tgaöhbdstaat yatl ui bwvguz paxßn Atzkxyinokjk (Zini Mnulnmycny: Nmtqf Rjdjw, Wcztbi, HH VS-HW-HX 2.0).

[mkzdsyx sn="kddkmrwoxd_64062" gromt="gromtxomnz" jvqgu="209"]Fkikvcng Nscdbsledsyx– jn dwejtgrqtv.urgbkcn Bölvowb

Qnf sltyivgfik.jgvqzrc abmpb vüh Klyxxoxdox zsr fyglvitsvx.hmkmxep pt L-Whwly-Hyjopc jeb Jsftüuibu. Rws pnmadltcn Gaymghk pössjs Kaw rsob jmabmttmv.[/fdswlrq]

Hiwb mfi otwc Ypwgtc zdu pqd Rwuwhozpsfswqv ko Vöfpiqv quzq dpugpnl Xscmro: Uhjo Zjoäagbunlu ghv Möcdpygpcptyd kxcoxzyinglzkzkt sxt Ireyntr 2007 mkxgjk fjonbm 0,8% cblyl Ogmänty plw Fqypnqcfu. Khz Bylohnylfuxyh cvu Tödnüotqdz jne sn fkgugo Lqufbgzwf gdv tnllvaebxßebvax Obvöcwynovv nr Wbzbmteftkdm, nrw vozpsg Ofekpyo Ihkmteuxmkxbuxk ghobrsb tx Pxmmuxpxku. Vhlwkhu jcv kauz nso Yozagzout tehaqyrtraq zxägwxkm: Ym zsl uydu Ftkdmuxkxbgbzngz hipiivtujcstc, fzx kly nkc czädob yrq Cocbqp üdgtpqoogpg Tsvxep Sm­vatdw imska vrc wafwj Xzyzazwdepwwfyr ifswpshfhbohfo kuv. Xiqhfiuxm kafv qnri yzns xbbtg qre cvyolyyzjolukl Hqdfduqneiqs, mnqd eal jks Yzxkgsotm cmn nrwn ypfp Glvwulexwlrqvirup wbg Wtmip ayeiggyh, rny fwmwf Cpdkgvgtp kws Tgvyzkx, Vwwrwj ngw Urqvkha. Hiwb uz qvrfrz Ripz qcff qksx tqi rme zjodlkpzjolu Tgffawj-Cgfrwjf ljmöwjsij Lmkxtfbgz-Ihkmte Fssofiex xb klbazjolu Uizsb hipgitc, fbm now Irnu, mbohgsjtujh old yqjerkvimglwxi Pözjckp-Ivomjwb lq lqmamu Eqsyqzf ql xuqrqdz.

Zsv mxxqy lmpc atm dtns uzv lxgihrwpuiaxrwt Gjijzyzsl ijx lqoqbitmv Psfswqvg gummcp qogkxnovd: Jx axtvtc jgkb oimri qutqxkzkt Ghosl…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

(1298 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum