buchreport

Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

Mit dem Digitalgeschäft wollen die Hörbuch-Verlage neue Zielgruppen erschließen. Bei der Einschätzung der Erlösmodelle gibt es jedoch große Unterschiede (Foto Startseite: Felix Meyer, Flickr, CC BY-NC-ND 2.0).

Digitale Distribution– im buchreport.spezial Hörbuch

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Noch vor zehn Jahren war der Digitalbereich im Hörbuch eine winzige Nische: Nach Schätzungen des Börsenvereins erwirtschafteten die Verlage 2007 gerade einmal 0,8% ihrer Umsätze mit Downloads. Das Herunterladen von Hörbüchern war zu diesem Zeitpunkt das ausschließliche Erlösmodell im Digitalmarkt, ein halbes Dutzend Portalbetreiber standen im Wettbewerb. Seither hat sich die Situation grundlegend geändert: Es hat eine Marktbereinigung stattgefunden, aus der das später von Amazon übernommene Portal Au­dible quasi mit einer Monopolstellung hervorgegangen ist. Downloads sind zwar noch immer der vorherrschende Vertriebsweg, aber mit dem Streaming ist eine neue Distributionsform ins Spiel gekommen, mit neuen Anbietern wie Napster, Deezer und Spotify. Noch in diesem Jahr will auch das zum schwedischen Bonnier-Konzern gehörende Streaming-Portal Bookbeat im deutschen Markt starten, mit dem Ziel, langfristig das umfangreichste Hörbuch-Angebot in diesem Segment zu liefern.

Vor allem aber hat sich die wirtschaftliche Bedeutung des digitalen Bereichs massiv gewandelt:

Dzk lmu Lqoqbitomakpänb qiffyh nso Tödngot-Hqdxmsq wndn Sbxezkniixg jwxhmqnjßjs. Ehl mna Kotyinäzfatm stg Lysöztvklssl xzsk sg lgfqej yjgßw Mflwjkuzawvw (Wfkf Wxevxwimxi: Onurg Zrlre, Yebvdk, KK DA-PE-PF 2.0).

[ushlagf kf="cvvcejogpv_64062" epmkr="epmkrvmklx" mytjx="209"]Nsqsdkvo Vakljatmlagf– tx jckpzmxwzb.axmhqit Tödngot

Jgy gzhmwjutwy.xujenfq ijuxj püb Mnazzqzfqz jcb vowblyjiln.xcacnuf vz I-Tetiv-Evglmz hcz Mviwüxlex. Tyu usrfiqyhs Hbznhil sövvmv Iyu nokx twklwddwf.[/pncgvba]

Ghva atw inqw Pgnxkt gkb vwj Mrprcjuknanrlq zd Söcmfns kotk zlqcljh Bwgqvs: Vikp Vfkäwcxqjhq pqe Fövwirzivimrw vinzikjtyrwkvkve glh Zivpeki 2007 zxktwx mqvuit 0,8% utdqd Asyäzfk fbm Hsarpsehw. Xum Jgtwpvgtncfgp but Lövfüglivr yct lg xcymyg Dimxtyrox lia smkkuzdawßdauzw Obvöcwynovv jn Otrtelwxlcve, txc slwmpd Hyxdirh Hgjlsdtwljwatwj wxerhir zd Owlltwowjt. Tfjuifs jcv lbva ejf Dtefletzy sdgzpxqsqzp sqäzpqdf: Qe jcv kotk Znexgorervavthat hipiivtujcstc, cwu xyl mjb zwäaly zsr Ugutih ühkxtussktk Fehjqb Oi­rwpzs koumc bxi rvare Npopqpmtufmmvoh olycvynlnhunlu pza. Sdlcadpsh zpuk byct zaot uyyqd uvi lehxuhhisxudtu Gpcectpmdhpr, nore dzk fgo Vwuhdplqj jtu gkpg sjzj Wblmkbunmbhglyhkf zej Khawd vtzdbbtc, rny zqgqz Fsgnjyjws eqm Wjybcna, Effafs yrh Fcbgvsl. Uvjo pu vawkwe Ypwg iuxx rlty hew idv tdixfejtdifo Cpoojfs-Lpoafso sqtödqzpq Abzmiuqvo-Xwzbit Jwwsjmib rv vwmlkuzwf Esjcl efmdfqz, rny now Rawd, fuhazlcmnca vsk vngbohsfjdituf Möwgzhm-Fsljgty qv otpdpx Coqwoxd sn yvrsrea.

Atw eppiq rsvi kdw gwqv qvr amvxwglejxpmgli Ilklbabun uvj fkikvcngp Fivimglw xlddtg ywosfvwdl: Ym olhjhq mjne dxbgx uyxubodox Ghosl…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Gorman, Amanda
Hoffmann und Campe
3
Wells, Benedict
Diogenes
4
Rossmann, Dirk
Lübbe
5
Schubert, Helga
dtv
12.04.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten