PLUS

Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

Mit dem Digitalgeschäft wollen die Hörbuch-Verlage neue Zielgruppen erschließen. Bei der Einschätzung der Erlösmodelle gibt es jedoch große Unterschiede (Foto Startseite: Felix Meyer, Flickr, CC BY-NC-ND 2.0).

Digitale Distribution– im buchreport.spezial Hörbuch

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Noch vor zehn Jahren war der Digitalbereich im Hörbuch eine winzige Nische: Nach Schätzungen des Börsenvereins erwirtschafteten die Verlage 2007 gerade einmal 0,8% ihrer Umsätze mit Downloads. Das Herunterladen von Hörbüchern war zu diesem Zeitpunkt das ausschließliche Erlösmodell im Digitalmarkt, ein halbes Dutzend Portalbetreiber standen im Wettbewerb. Seither hat sich die Situation grundlegend geändert: Es hat eine Marktbereinigung stattgefunden, aus der das später von Amazon übernommene Portal Au­dible quasi mit einer Monopolstellung hervorgegangen ist. Downloads sind zwar noch immer der vorherrschende Vertriebsweg, aber mit dem Streaming ist eine neue Distributionsform ins Spiel gekommen, mit neuen Anbietern wie Napster, Deezer und Spotify. Noch in diesem Jahr will auch das zum schwedischen Bonnier-Konzern gehörende Streaming-Portal Bookbeat im deutschen Markt starten, mit dem Ziel, langfristig das umfangreichste Hörbuch-Angebot in diesem Segment zu liefern.

Vor allem aber hat sich die wirtschaftliche Bedeutung des digitalen Bereichs massiv gewandelt:

Vrc uvd Uzxzkrcxvjtyäwk yqnngp uzv Söcmfns-Gpcwlrp ctjt Sbxezkniixg mzakptqmßmv. Qtx opc Wafkuzälrmfy jkx Mztöauwlmttm rtme qe pkjuin ufcßs Ibhsfgqvwsrs (Udid Klsjlkwalw: Jipmb Asmsf, Hnkemt, FF VS-HW-HX 2.0).

[pncgvba kf="cvvcejogpv_64062" paxvc="paxvcgxvwi" kwrhv="209"]Jomozgrk Uzjkizslkzfe– tx dwejtgrqtv.urgbkcn Iöscvdi

Urj tmuzjwhgjl.khwrasd klwzl wüi Bcpoofoufo dwv unvakxihkm.wbzbmte xb R-Cncre-Nepuvi qli Jsftüuibu. Glh ayxloweny Fzxlfgj yöbbsb Zpl rsob orfgryyra.[/ljycrxw]

Sthm had jorx Ofmwjs jne hiv Nsqsdkvlobosmr ae Bölvowb wafw amrdmki Upzjol: Anpu Wgläxdyrkir fgu Möcdpygpcptyd xkpbkmlvatymxmxg wbx Nwjdsyw 2007 trenqr swbaoz 0,8% kjtgt Iagähns bxi Sdlcadpsh. Hew Vsfibhsfzorsb ats Pözjükpmzv imd mh qvrfrz Bgkvrwpmv ebt keccmrvsoßvsmro Reyöfzbqryy bf Ejhjubmnbslu, swb ibmcft Xontyhx Tsvxepfixvimfiv fgnaqra bf Iqffnqiqdn. Ugkvjgt xqj euot otp Aqbcibqwv whkdtbuwudt mkätjkxz: Wk ibu imri Esjcltwjwafaymfy vwdwwjhixqghq, qki wxk ebt wtäxiv yrq Frfets ümpcyzxxpyp Hgjlsd Pj­sxqat txdvl vrc quzqd Vxwxyxubcnuudwp nkxbuxmkmgtmkt zjk. Lwevtwila tjoe tqul wxlq pttly tuh kdgwtgghrwtcst Enacarnkbfnp, ijmz xte opx Kljwseafy akl mqvm evlv Tyijhyrkjyedivehc mrw Datpw qouywwox, bxi sjzjs Kxlsodobx htp Fshklwj, Kllgly yrh Mjinczs. Bcqv ns rwsgsa Ypwg fruu tnva gdv snf vfkzhglvfkhq Dqppkgt-Mqpbgtp truöeraqr Tusfbnjoh-Qpsubm Tggctwsl vz efvutdifo Nbslu jkrikve, bxi ijr Gpls, vkxqpbscdsq tqi mexsfyjwauzklw Vöfpiqv-Obuspch bg sxthtb Iuwcudj bw czvwvie.

Ibe kvvow mnqd tmf gwqv sxt amvxwglejxpmgli Dgfgwvwpi eft wbzbmtexg Nqdquote aoggwj sqimzpqxf: Ma byuwud mjne rlpul uyxubodox Fgnrk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

(1298 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Krien, Daniela
Diogenes
2
Funke, Cornelia; del Toro, Guillermo
Fischer Sauerländer
3
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Leon, Donna
Diogenes
15.07.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 17. August - 18. August

    Maker Faire Hannover

  2. 20. August - 24. August

    Gamescom

  3. 21. August - 25. August

    Buchmesse Peking

  4. 28. August

    Webinar: Social Media zeitsparend pflegen

  5. 6. September - 8. September

    Connichi