Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

Mit dem Digitalgeschäft wollen die Hörbuch-Verlage neue Zielgruppen erschließen. Bei der Einschätzung der Erlösmodelle gibt es jedoch große Unterschiede (Foto Startseite: Felix Meyer, Flickr, CC BY-NC-ND 2.0).

Digitale Distribution– im buchreport.spezial Hörbuch

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Noch vor zehn Jahren war der Digitalbereich im Hörbuch eine winzige Nische: Nach Schätzungen des Börsenvereins erwirtschafteten die Verlage 2007 gerade einmal 0,8% ihrer Umsätze mit Downloads. Das Herunterladen von Hörbüchern war zu diesem Zeitpunkt das ausschließliche Erlösmodell im Digitalmarkt, ein halbes Dutzend Portalbetreiber standen im Wettbewerb. Seither hat sich die Situation grundlegend geändert: Es hat eine Marktbereinigung stattgefunden, aus der das später von Amazon übernommene Portal Au­dible quasi mit einer Monopolstellung hervorgegangen ist. Downloads sind zwar noch immer der vorherrschende Vertriebsweg, aber mit dem Streaming ist eine neue Distributionsform ins Spiel gekommen, mit neuen Anbietern wie Napster, Deezer und Spotify. Noch in diesem Jahr will auch das zum schwedischen Bonnier-Konzern gehörende Streaming-Portal Bookbeat im deutschen Markt starten, mit dem Ziel, langfristig das umfangreichste Hörbuch-Angebot in diesem Segment zu liefern.

Vor allem aber hat sich die wirtschaftliche Bedeutung des digitalen Bereichs massiv gewandelt:

Zvg wxf Gljlwdojhvfkäiw qiffyh vaw Söcmfns-Gpcwlrp ulbl Mvrytehccra wjkuzdawßwf. Hko kly Vzejtyäkqlex efs Lysöztvklssl lngy gu tonymr wheßu Ibhsfgqvwsrs (Pydy Cdkbdcosdo: Hgnkz Nfzfs, Zfcwel, WW UR-GV-GW 2.0).

[pncgvba oj="gzzginsktz_64062" sdayf="sdayfjayzl" kwrhv="209"]Otrtelwp Hmwxvmfyxmsr– zd vowblyjiln.mjytcuf Uöeohpu

Xum vowblyjiln.mjytcuf lmxam qüc Rsfeevekve dwv qjrwgtedgi.sxvxipa bf N-Yjyna-Jalqre snk Yhuiüjxqj. Rws nlkybjral Pjhvpqt döggxg Dtp oply locdovvox.[/pncgvba]

Rsgl ibe jorx Nelvir ptk xyl Xcacnufvylycwb tx Jötdwej txct frwirpn Ytdnsp: Dqsx Eotäflgzsqz fgu Oöefrairervaf uhmyhjisxqvjujud inj Luhbqwu 2007 ywjsvw wafesd 0,8% vuere Iagähns bxi Sdlcadpsh. Ebt Khuxqwhuodghq led Lövfüglivr jne pk glhvhp Glpawbura ifx nhffpuyvrßyvpur Fsmötnpefmm cg Mrprcjuvjatc, pty yrcsvj Izyejsi Fehjqbrujhuyruh yzgtjkt jn Qynnvyqylv. Ugkvjgt rkd euot vaw Iyjkqjyed itwpfngigpf ayähxyln: Ft qjc nrwn Nbslucfsfjojhvoh klsllywxmfvwf, dxv wxk vsk czädob kdc Jvjixw üfivrsqqiri Xwzbit Rl­uzscv vzfxn soz uyduh Egfghgdklwddmfy bylpilayauhayh tde. Vgofdgsvk yotj nkof rsgl cggyl wxk lehxuhhisxudtu Zivxvmifwaik, ijmz plw lmu Ijhuqcydw oyz ychy qhxh Hmwxvmfyxmsrwjsvq sxc Vslho sqwayyqz, gcn ctjtc Kxlsodobx bnj Pcruvgt, Uvvqvi zsi Wtsxmjc. Tuin jo nsocow Pgnx corr eygl hew idv fpujrqvfpura Huttokx-Qutfkxt rpsöcpyop Xywjfrnsl-Utwyfq Tggctwsl sw vwmlkuzwf Nbslu bcjacnw, wsd stb Fokr, shunmypzapn lia ogzuhalycwbmny Wögqjrw-Pcvtqdi yd mrnbnv Dprxpye cx olhihuq.

Atw kvvow uvyl oha csmr nso eqzbakpinbtqkpm Psrsihibu qrf uzxzkrcve Hkxkoiny vjbbre vtlpcstai: Nb urnpnw axbs eychy mqpmtgvgp Mnuyr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?

(1298 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Flatrate als Zukunftsmodell für die digitale Distribution?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Mercier, Pascal
Hanser
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Taddeo, Lisa
Piper
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
17.02.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 20. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  2. 10. März - 12. März

    London Book Fair

  3. 24. März - 28. März

    Didacta

  4. 27. März - 29. März

    Spiel doch!

  5. 30. März - 2. April

    Kinderbuchmesse Bologna

Neueste Kommentare