buchreport

Fesselspiele locken die Massen

Die Verfilmung des ersten Teils des Erotik-Bestsellers „Fifty Shades of Grey“ ist weltweit ein Schlager an den Kinokassen: Fast 240 Mio. US-Dollar wurden laut meedia.de an den Premieren-Wochenende in 59 Ländern umgesetzt.

In Deutschland sahen sich das Spektakel 1,35 Mio. Zuschauer an. Damit legte der Streifen den besten Start seit „Skyfall“  (James Bond, November 2012, 1,91 Mio) hin.
Mit insgesamt über 100 Mio. verkauften Exemplaren  gehört die „Shades“-Trilogie von E.L. James zu den erfolgreichsten Buchreihen aller Zeiten. Die Zahlen aus den Kinos dürften die Vorfreude bei der Random-House-Tochter Goldmann kräftig anheizen. Auch aufgrund des flankierenden Medienhypes können die Münchener mit nochmals angeheizten Buchverkäufen kalkulieren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fesselspiele locken die Massen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten