Feministinnen stehen auf der Lese-Agenda

Starke Frauen und feministische Themen sind in der Sparte Graphic Novel aktuell sehr gefragt. Während auf dem Spitzenplatz die Comic-Variante des Klassikers „Das Tagebuch der Anne Frank“ (S. Fischer) steht, steigt „Rebellische Frauen. Women in Battle“ (Elisabeth Sandmann) neu auf Platz 2 ein. Marta Breen berichtet darin mithilfe der Illustrationen von Jenny Jordahl über all die Frauen, die in den vergangenen 150 Jahren für das Wahlrecht, das Recht über den eigenen Körper und die Gleichberechtigung gekämpft haben.

Dazu passen auch die beiden illustrierten Biografien von Rosa Luxemburg und Frida Kahlo, die ebenfalls in den Top 20 rangieren:

  • In „Rosa“ (Dietz) malt Kate Evans ein Bild von dem Leben der Frau, die als Symbol für Freiheit und Gleichheit gilt, und landet damit auf Platz 6.
  • María Hesse legt bei Insel die illustrierte Biografie von einer der bekanntesten Künstlerinnen der Welt vor, die ständig versuchte, die gesellschaftlichen Konventionen aufzubrechen, während sie im Schatten ihrer berühmten Liebe stand: „Frida Kahlo“ belegt Platz 7 des Rankings.

Hier geht es zur Themenbestsellerliste Graphic Novel (PLUS).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Feministinnen stehen auf der Lese-Agenda"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*