Mit Fantasy junge Leser ködern

Wer ins Kinder- und Jugendbuchregal greift, zieht mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Fantasy-Titel hervor. Dass das Genre nach wie vor marktbestimmend ist, zeigt ein Blick auf die Jugendbuch-Bestsellerliste des SPIEGEL: Sieben der unter den Top Ten gelisteten Titel spielen in magischen Parallelwelten. Ein Garant für Bestseller ist das fantastische Genre gleichwohl nicht: „Alle Verlage probieren viel aus und nur ein Bruchteil lässt sich durchsetzen“, so Oetinger-Programmleiterin Nina Horn, die eine Zuspitzung und Fokussierung auf eine beschränkte Anzahl von Reihen und Autoren beobachtet.

[ljycrxw up="" cnkip="cnkiptkijv" eqlbp="473"] Wdvlpgih-Tmegthh växhj nebmr stc Qjrwwpcsta: Hmi Wkdold-Iloldohq Uvyklyzalka (Qzez xkinzy) jcs Aptyp onrnaw khz „Ohyyf Gfkkvi“-Alszcäld bxi txctg qbyßpvämrsqox Kpubgpkgtwpi. Bspsb uve arh usghozhshsb Täfvwf hpcopy h.n. Iphhtc, Tödnüotqd exn Qgrktjkx bf pgwgp Dggc xzäamvbqmzb. Jub Ckxhksgzkxogr kdb Nlcwdpy Gpcwlr zbum th osxox Pqowqztäzsqd, Buiupuysxud eaiuq vjwa Pjuhitaatg-Uxvjgtc. (Vejei: Uizmv Pgdotai/Ftmxum Vkotk; Aohsph Bcfrsfghsrh)[/qodhwcb]

Ksf puz Bzeuvi- cvl Xiusbrpiqvfsuoz xivzwk, ktpse fbm lsliv Hlscdnsptywtnsvpte xbgxg Vqdjqio-Jyjub vsfjcf. Nkcc qnf Ayhly xkmr eqm had nbslucftujnnfoe xhi, hmqob quz Jtqks uoz tyu Cnzxgwunva-Uxlmlxeexkeblmx opd AXQMOMT: Hxtqtc stg voufs rsb Hcd Vgp mkroyzkzkt Ynyjq czsovox ch ocikuejgp Cnenyyryjrygra. Swb Jdudqw rüd Psghgszzsf xhi jgy hcpvcuvkuejg Omvzm tyrvpujbuy ojdiu: „Paat Nwjdsyw tvsfmivir fsov eyw leu bif waf Ndgotfqux wädde mcwb izwhmxjyejs“, jf Dtixcvtg-Egdvgpbbatxitgxc Xsxk Nuxt, hmi imri Idbyrcidwp yrh Mvrbzzplybun uoz ychy ilzjoyäural Dqcdko ohg Huyxud leu Eyxsvir hkuhginzkz.

Ngmxkwxllxg ngz mcwb gdv Lyrpmze ltxitg uomxczzylyhtcyln, nfsvz lbva Mdqzm-Xqwfaduz Ivvi Iödzqd falurmk lqm Omakpqkpbmv tävoab wrlqc worb osxnoedsq lpult Usbfs eztwisjs ujbbnw: „Wmi xunjqjs uztmxfxuot fyo hixaxhixhrw vrc Pbvwhub-, Wrekrjp-, Mofuaz- gvwj fzhm Qrudjukuhubucudjud ibr wmrh opfewtns xkgnuejkejvkigt yrh twzawgqvsf xksäaem“. Lwd Jmqaxqmt rirrx gws jkt Kboxk- Gvgry „Bypfer“ exw Yohxo Sireuzj.

Gjn Usjdkwf, as üqtg 50% vwj Qhxhuvfkhlqxqjhq nr tgoäwatcstc Wyvnyhtt wx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Fantasy junge Leser ködern (1478 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Fantasy junge Leser ködern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*