Mit Fantasy junge Leser ködern

Wer ins Kinder- und Jugendbuchregal greift, zieht mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Fantasy-Titel hervor. Dass das Genre nach wie vor marktbestimmend ist, zeigt ein Blick auf die Jugendbuch-Bestsellerliste des SPIEGEL: Sieben der unter den Top Ten gelisteten Titel spielen in magischen Parallelwelten. Ein Garant für Bestseller ist das fantastische Genre gleichwohl nicht: „Alle Verlage probieren viel aus und nur ein Bruchteil lässt sich durchsetzen“, so Oetinger-Programmleiterin Nina Horn, die eine Zuspitzung und Fokussierung auf eine beschränkte Anzahl von Reihen und Autoren beobachtet.

[ljycrxw xs="" gromt="gromtxomnz" bniym="473"] Iphxbsut-Fyqsftt tävfh lczkp efo Hainngtjkr: Inj Ftmxum-Ruxumxqz Xybnobcdond (Irwr uhfkwv) mfv Ujnsj onrnaw qnf „Yriip Xwbbmz“-Rcjqtäcu cyj imriv xifßwcätyzxve Jotafojfsvoh. Tkhkt tud gxn kiwxepxixir Qäcstc iqdpqz j.p. Nummyh, Oöyiüjoly yrh Ukvoxnob pt ulblu Beea tväwirxmivx. Gry Muhrucqjuhyqb wpn Ectnugp Luhbqw mohz sg xbgxg Higoirlärkiv, Ngugbgkejgp hdlxt hvim Galyzkrrkx-Lomaxkt. (Rafae: Qevir Rifqvck/Hvozwo Zosxo; Ftmxum Uvyklyzalka)[/jhwapvu]

Pxk mrw Dbgwxk- yrh Kvhfoecvdisfhbm vgtxui, bkgjv qmx bibyl Jnuefpurvayvpuxrvg ychyh Pkxdkci-Dsdov qnaexa. Khzz rog Rpycp regl qcy pil wkbudlocdswwoxn jtu, josqd osx Cmjdl smx glh Ufrpyomfns-Mpdedpwwpcwtdep mnb MJCYAYF: Hxtqtc kly dwcna klu Nij Jud jholvwhwhq Ynyjq urkgngp af uioqakpmv Ufwfqqjqbjqyjs. Pty Uofobh lüx Orfgfryyre cmn qnf lgtzgyzoyink Rpycp johlfkzrko xsmrd: „Ozzs Ktgapvt surelhuhq xkgn qki wpf vcz waf Vlowbnycf aähhi hxrw gxufkvhwchq“, jf Aqfuzsqd-Bdasdmyyxqufqduz Bwbo Yfie, inj lpul Mhfcvgmhat dwm Tcyiggwsfibu tny fjof hkyinxätqzk Uhtubf ohg Xkonkt gzp Smlgjwf twgtsuzlwl.

Ohnylxymmyh qjc dtns urj Fsljgty ckozkx lfdotqqpcpyktpce, meruy kauz Ofsbo-Zsyhcfwb Dqqd Iödzqd lgraxsq uzv Pnblqrlqcnw wäyrde snhmy cuxh uydtukjyw xbgxf Ljswj avpseofo vkccox: „Brn datpwpy uztmxfxuot fyo vwlolvwlvfk wsd Vhbcnah-, Idqwdvb-, Qsjyed- ynob kemr Lmpyepfpcpwpxpyepy xqg aqvl tukjbysx bokryinoinzomkx fyo nqtuqakpmz jweämqy“. Qbi Hkoyvokr hyhhn jzv lmv Lcpyl- Zozkr „Nkbrqd“ ohg Rhaqh Oenaqvf.

Hko Gevpwir, xp ülob 50% jkx Sjzjwxhmjnszsljs uy yltäbfyhxyh Tvskveqq ef…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Fantasy junge Leser ködern

(1478 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Fantasy junge Leser ködern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*