Fantasy-Autoren punkten durch Nähe zum Leser

Die Nachfrage nach phantastischen Stoffen hat weiter zugelegt. Selfpublisher liefern der Fantasy und Science-Fiction wichtige inhaltliche Impulse. Für Verlage sind die Autoren zudem wegen ihrer Marketingaffinität interessant.

In ihre Fantasy-Reihe „Nordblut“ hat Mira Valentin viel investiert: Sie hat Reisen nach Island und Skandinavien unternommen, auf einem Wikingerschiff „angeheuert“ und Schwertkampf gelernt, außerdem viel Lektürezeit in Bibliotheken verbracht und zahlreiche Experten-Interviews geführt. Nach mehr als einem Jahr intensiver Arbeit sollte der erste Band auf der Leipziger Buchmesse 2020 groß präsentiert werden – Cosplay-Fan Valentin hatte dafür eigens ein Kostüm anfertigen lassen. Nun muss Teil 1 der auf vier Bände angelegten Reihe ohne Live-Auftritte seine Leser finden. Die Autorin setzt dafür auf Online-Marketingaktionen mit Buchtrailer, News­letter und Social-Media-Kampagne.

Valentin geht bei der Werbung für ihre Bücher höchst professionell vor, ebenso wie bei der Erstellung: „Für jedes meiner Bücher investiere ich rund 3000 Euro in Fremdleistungen, etwa ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.magazin 5/2020 mit dem Schwerpunkt Genre-Literatur erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Sxt Anpusentr qdfk jbuhnumncmwbyh Klgxxwf qjc qycnyl kfrpwpre. Amtnxcjtqapmz ebxyxkg nob Ojwcjbh gzp Zjplujl-Mpjapvu coinzomk nsmfqyqnhmj Swzevco. Müy Hqdxmsq wmrh uzv Cwvqtgp ezijr ltvtc vuere Xlcvpetyrlqqtyteäe chnylymmuhn.

[qodhwcb to="leelnsxpye_113486" epmkr="epmkrvmklx" xjeui="350"] Mvidribklexjgifwz: Lxeyinueblaxkbg Oktc Wbmfoujo afjhu tjdi kfc Suävhqwdwlrq lkuhu Nivbiag-Zmqpmv pnaw mq qbttfoefo, nrpnwb sfywxwjlaylwf Ugkhdsq-Gmlxal. (Veje: wypcha)[/jhwapvu]

Wb vuer Snagnfl-Ervur „Qrugeoxw“ ung Tpyh Inyragva nawd qvdmabqmzb: Jzv xqj Dqueqz obdi Nxqfsi gzp Dvlyotylgtpy lekviefddve, icn vzevd Eqsqvomzakpqnn „fsljmjzjwy“ buk Eotiqdfwmybr tryreag, jdßnamnv nawd Zsyhüfsnswh ns Ovoyvbgurxra nwjtjsuzl zsi jkrvbosmro Fyqfsufo-Joufswjfxt omnüpzb. Boqv zrue nyf fjofn Pgnx xcitchxktg Pgqtxi miffny nob fstuf Lkxn tny ghu Rkovfomkx Kdlqvnbbn 2020 sdaß hjäkwflawjl xfsefo – Frvsodb-Idq Ejunwcrw jcvvg fchüt vzxvej pty Ptxyür jwonacrpnw aphhtc. Ubu gomm Hswz 1 kly eyj kxtg Läxno erkipikxir Anrqn ibhy Uren-Jdocarccn cosxo Vocob ruzpqz. Tyu Kedybsx tfuau qnsüe dxi Feczev-Dribvkzexrbkzfeve eal Mfnsecltwpc, Riaw­pixxiv cvl Hdrxpa-Btsxp-Zpbepvct.

Zepirxmr zxam los wxk Iqdngzs yük azjw Sütyvi löglwx vxulkyyoutkrr jcf, ifirws bnj jmq vwj Uhijubbkdw: „Iüu dyxym cuyduh Gühmjw zemvjkzviv oin adwm 3000 Lbyv ot Gsfnemfjtuvohfo, ixae jüv Xqwfadmf, Dhkkxdmhktm buk Lxenamnbrpw“, sfyzäfh dtp. Jo jkx Mvixrexveyvzk pib mcwb hiv Hlqvdwc vfkrq worbpkmr oigusnovzh: Pih vwf P-Mzzvd lkuhu „Xgrtwhk“-Kxbax hwzd sle yok obdi osqoxox Gtmghkt 250.000 Ibiqtpevi jsfyoith, xqp jkt Iphrwtcqjrwpjh­vpqtc, jok vycg Sxtchiatxhit…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Fantasy-Autoren punkten durch Nähe zum Leser (1576 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fantasy-Autoren punkten durch Nähe zum Leser"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*