Fachinformation wächst, Publikumsverlage verlieren

Das Geschäft der großen Buchverlage war 2015 in Summe stabil. Die Schere geht allerdings je nach Verlagstyp recht deutlich auseinander. Zum 27. Mal hat buchreport das Ranking der größten Buchverlage erstellt.

Der Medienkonzern Bertelsmann hat mit Blick auf sein weltweites Buchengagement von „stabilen Märkten“ gesprochen. Diese globale Beschreibung trifft zumindest aus der Vogelperspektive auch auf den deutschsprachigen Buchmarkt zu. Den hat buchreport zum mittlerweile 27. Mal vermessen in Form einer Übersicht über die marktführenden Unternehmen seines jährlichen Rankings „Die 100 größten Verlage“. Ab Seite 28 ist jedes der 100 im Ranking verzeichneten Unternehmen mit seinen Kennzahlen und Schwerpunkten in einer ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fachinformation wächst, Publikumsverlage verlieren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*