Facebook steigt in den Online-Handel ein

Facebook will zur Plattform für Online-Händler werden. Schon vor der Coronakrise sei er an dem Projekt interessiert gewesen, sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg der dpa. „Als Covid-19 kam, wurde es wirklich kritisch und dringend“, da viele kleinere Unternehmen vor dem Aus stünden und einen Ausweg im Online-Geschäft suchten.

Deutschland gehört demnach zu den ersten Ländern, in denen Facebook Shops bereits seit Dienstagabend aktiv ist und Shops eingerichtet werden können. Das Konzept im Überblick:

  • Händler können Shops erstellen, die über Facebook und Instagram erreichbar sind. 
  • Zusätzlich gibt es „Live Shopping“, eine Möglichkeit, Waren in einem Video-Livestream zu verkaufen.
  • Das Angebot ist für die Händler kostenlos, aber es können Gebühren, etwa für Bezahlfunktionen, anfallen.
  • Wenn im Facebook-System eine Kreditkarte hinterlegt ist, kann man direkt damit bezahlen.
  • Facebook verknüpft für das Angebot außerdem seine verschiedenen Dienste: Kunden sollen Online-Shops per WhatsApp, den Facebook Messenger oder die Chatfunktion von Instagram anschreiben können.
  • Mit Hilfe von Augmented-Reality-Elementen sollen Kunden die Produkte an- und ausprobieren können.

Einige Produktgruppen, darunter Waffen, werden auf der Plattform nicht verfügbar sein, kündigte Zuckerberg an. Der Konzern selbst wird durch die E-Commerce-Funktion Daten zum Kaufverhalten der Nutzer erhalten und will auch durch Werbeanzeigen der Händler profitieren. Mit seiner Reichweite (rund 2,6 Mrd Mitglieder) und dem gut eingespielten Online-Werbesystem hat Facebook das Potenzial, die Gewichte im Online-Handel zu verschieben und selbst für große Handelsplattformen wie Amazon und Ebay zum Konkurrenten zu werden – so genügend Händler die neuen E-Commerce-Funktionälitäten nutzen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Facebook steigt in den Online-Handel ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Webinar: Was erfolgreiche Leseproben ausmacht

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Bergmann, Renate
Ullstein
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Walker, Martin
Diogenes
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Seiler, Lutz
Suhrkamp
18.05.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten