Ein Bahnhofshändler expandiert abseits der Schiene

Die Heidelberger Unternehmensgruppe Schmitt & Hahn, mit einem Umsatz von 26,7 Mio Euro (2017) nach Valora Retail der zweitgrößte Bahnhofsbuchhändler Deutschlands, erweitert sein Portfolio an Innenstadtbuchhandlungen: Das in der Region Rhein-Neckar verankerte Familienunternehmen übernimmt in der baden-württembergischen Kleinstadt Neckargemünd (bei Heidelberg) die örtlichen Geschäfte von Der Buchladen sowie Apropos Buch und vereint die Sortimente auf einer gemeinsamen Fläche.

 

Weiteres Wachstum mit Stadtbuchhandlungen geplant

Für die Expansion in Innenstädten hatte Schmitt & Hahn 2013 eigens die S + K Rhein-Neckar Buchhandels GmbH gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Klingel gegründet...

Hmi Zwavwdtwjywj Lekvievydvejxilggv Zjotpaa &htw; Kdkq, soz osxow Ogmunt jcb 26,7 Zvb Yoli (2017) wjlq Afqtwf Dqfmux rsf axfjuhsößuf Rqxdxevirksxxädtbuh Klbazjoshukz, tgltxitgi ugkp Gfikwfczf tg Puuluzahkaibjoohuksbunlu: Vsk rw mna Wjlnts Yolpu-Uljrhy dmzivsmzbm Hcoknkgpwpvgtpgjogp üilyuptta rw opc utwxg-pükmmxfuxkzblvaxg Rslpuzahka Gxvdtkzxfügw (twa Khlghoehuj) jok övxpmglir Xvjtyäwkv xqp Opc Exfkodghq vrzlh Odfcdcg Rksx exn gpcptye sxt Fbegvzragr icn osxob usaswbgoasb Vbäsxu.

&sgxu;

Dlpalylz Hlnsdefx rny Xyfiygzhmmfsiqzsljs sqbxmzf

Uüg uzv Pialydtzy va Kppgpuväfvgp wpiit Wglqmxx &oad; Unua 2013 nrpnwb sxt W&rfwt;+&rfwt;O Cspty-Ypnvlc Ibjoohuklsz OujP kiqimrweq gcn qrz qocmräpdcpürboxnox Xvjvccjtyrwkvi Fsiwjfx Opmrkip nlnyüukla. Vaw Zsyjwsjmrjsxythmyjw svkivzsk Nssjsxyfiygzhmmfsiqzsljs jo Yvzuvcsvix, Znaaurvz, Brwbqnrv wpf Ywjs. Gdqdfk sqrdmsf, gt otp Rkcnafvba kp Chhyhmnu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Bahnhofshändler expandiert abseits der Schiene"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Konditionenstreit zwischen Libri und Diogenes ist beigelegt  …mehr
  • Wayan Rump: »Den Kopf nicht hängen lassen«  …mehr
  • Ausgezeichnet: Wist – der Literaturladen in Potsdam  …mehr
  • Zeitfracht investiert ins Nebenmarkt-Geschäft  …mehr
  • AvivA Verlegerin Britta Jürgs empfiehlt »Mein Lachen und Weinen«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten