Erlebnis-Dimensionen des Handels

Bei der Gestaltung von Einzelhandelsläden gibt es derzeit keinen eindeutigen Trend, außer dem Druck, mehr Erlebnis und Anregungen zu bieten. Genau genommen eine Antwort aus das Komplett- und Überangebot der Online-Shops, die vor allem gewinnen, wenn der Kunde genau weiß, was er will.

Buchhändlerinnen und Buchhändler werden nach aller Erfahrung bei der Handelsmesse Euroshop in Düsseldorf  (16. bis 20. Februar) für ihre Anforderungen keine zugeschnittenen Lösungen finden. Sie können aber Anregungen gewinnen und eine Vorstellung, wie sich die Handelslandschaft womöglich entwickelt.     

Die Messe hat strukturierend „Erlebnisdimensionen“ definiert:

  • Shop Fitting & Store Design, sprich wie Läden aussehen und sich anfühlen können mit all den Fragen nach Erlebnis und Identifikation, der Gestaltung als Dritter Ort…
  • Visual Merchandising schließt sich da nahtlos an und zwar sowohl als „analoger Erlebnisraum“ als auch in digital gestützter Variante.
  • Lighting beleuchtet die Waren- und Ladeninszenierung mit Licht auch unter Öko- und Energiesparaspekten.
  • Retail Technology umfasst u.a. Themen wie den Einsatz von Augmented Reality, Virtual Reality, Künstliche Intelligenz aber auch ganz profan Bezahlsysteme (Mobile Payment).
  • Retail Marketing thematisiert vor allem Optionen der digitaler werdenden Interaktion mit dem Kunden.
  • Food Service Equipment steht für den Trend zu mehr Handelsgastronomie. Hier waren größere Buchhandlungen mit ihren Cafés durchaus Vorreiter, mittlerweile besteht nicht nur (relativ naheliegend) in immer Supermärkten die Option zum Sofortverzehr, sondern auch Bekleidungsläden binden Kunden mit gastronomischen Angeboten. Deshalb ist der Handelsgastronomie auch erstmals ein eigener EuroShop-Schwerpunkt gewidmet.

Hier geht es zur Information für Besucher der Euroshop 2020.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erlebnis-Dimensionen des Handels"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Kräftiger Aufschwung: Österreichs Buchmarkt zweistellig im Plus  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten