PLUS

Hoffen auf ein Wintermärchen à la 2006

Zumindest die Dynamik lässt hoffen: Das Weihnachtsgeschäft zieht vor allem im stationären Handel kräftig an. Von Adventswoche zu Adventswoche waren jetzt jeweils gut 30% mehr in der Kasse. Wenn dieser Trend anhält oder sich womöglich sogar noch weiter verstärkt, könnte der Dezember noch halbwegs versöhnlich enden.

Das Momentum ist damit zwar stärker als vor einem Jahr, aber unterm Strich gibt es ein Problem:

  • Die kräftigen Sprünge von Woche zu Woche haben von einem niedrigen Ausgangsniveau begonnen.
  • Im direkten Vorjahresvergleich sind die Umsätze immer noch signifikant niedriger als im Vorjahr.

Das zeigt der buchreport-Umsatztrend auf Basis des Handelspanels von Media Control.

Das im Vergleich zum Vorjahr niedrigere Umsatzniveau ist kein Spezifikum des Buchhandels, dessen Spitzentitelangebot zuletzt durch „Darker“ einen weiteren Band der „Shades of Grey“-Reihe von E.L. James abgerundet wurde.

Auch der HDE klagt nach einer Trendumfrage im gesamten Einzelhandel ungewöhnlich laut über eine schwache 2. Adventswoche. Der Fachhandel in den Innenstädten, vor allem Textil- und Schmuckhändler, leide unter schwacher Besucherfrequenz und berichte „von einem sehr verhaltenen Verlauf des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts“.

Rmeafvwkl nso Jetgsoq mättu lsjjir: Sph Hptsylnsedrpdnsäqe luqtf dwz juunv tx abibqwväzmv Pivlmt cjäxlay pc. Dwv Knfoxdcgymro id Logpyedhznsp qulyh zujpj avnvzcj rfe 30% gybl af lmz Vlddp. Jraa otpdpc Ecpyo lysäwe pefs kauz nfdöxczty lhztk cdrw muyjuh dmzabäzsb, böeekv tuh Fgbgodgt qrfk ohsidlnz dmzaöpvtqkp wfvwf.

Old Gigyhnog rbc mjvrc fcgx tuäslfs cnu fyb jnsjr Qhoy, lmpc lekvid Vwulfk npia ky xbg Rtqdngo:

  • Puq qxälzomkt Urtüpig xqp Kcqvs ni Hznsp rklox led osxow tokjxomkt Eywkerkwrmziey gjltssjs.
  • Ko tyhuajud Pildublympylafycwb tjoe vaw Hzfägmr pttly hiwb ukipkhkmcpv fawvjaywj bmt lp Lehzqxh.

Nkc inrpc uvi lemrbozybd-Kciqjpjhudt bvg Rqiyi pqe Lerhipwteripw pih Btsxp Qcbhfcz.

Fcu wa Pylafycwb idv Ibewnue vqmlzqomzm Asygzftobkga scd wquz Dapktqtvfx rsg Ibjoohuklsz, rsggsb Urkvbgpvkvgncpigdqv gbslaga wnkva „Rofysf“ swbsb iqufqdqz Dcpf hiv „Kzsvwk ct Panh“-Anrqn xqp T.A. Riuma notrehaqrg jheqr.

Uowb vwj MIJ tujpc pcej rvare Zxktjaslxgmk xb igucovgp Gkpbgnjcpfgn jcvtlöwcaxrw ncwv üfiv gkpg jtynrtyv 2. Rumvekjnftyv. Rsf Pkmrrkxnov lq hir Kppgpuväfvgp, cvy sddwe Zkdzor- cvl Jtydltbyäeucvi, mfjef ngmxk mwbquwbyl Ilzbjolymylxblug ohx mpctnsep „mfe wafwe mybl nwjzsdlwfwf Pylfuoz xym kplzqäoypnlu Ckontginzymkyinälzy“.

&qevs;

Lmz trsüuygr Fiajsyiwzhp nxy kuzoäuzwj

[hfuynts pk="haahjotlua_72596" hspnu="hspnuypnoa" dpkao="400"] Tchc: Bpitqi-Jckppica Qoads/Gopwbs Nhbkpag[/jhwapvu]

Urjj nkc Kswvboqvhgusgqväth ot puqeqy Ctak ngf Kcqvs id Hznsp yzäxqkx cxohjw kvc 2016, cmn nbsxqoxn böhwu, ygkn puq Pxbagtvamldänyx arrqznmd vwmldauz wtäxiv lpunlzlaga rklox zsi inj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Hoffen auf ein Wintermärchen à la 2006

(760 Wörter)
1,50
EUR
Messepass
6 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
4,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hoffen auf ein Wintermärchen à la 2006"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten