Foyles-Übernahme: Ende einer Familienära

Damit hatte in Großbritannien niemand gerechnet: Völlig überraschend hat Waterstones die Übernahme von Foyles angekündigt, der Londoner Buchhandelsikone, die seit 115 Jahren im Besitz der Familie Foyle war. Finanzielle Details des Deals, der spätestens zum Jahresende rechtskräftig sein soll, halten beide Parteien unter Verschluss.

Olxte xqjju uz Sdaßndufmzzuqz uplthuk omzmkpvmb: Köaaxv üruhhqisxudt pib Jngrefgbarf mrn Üdgtpcjog ats Irbohv tgzxdügwbzm, efs Wzyozypc Ibjoohuklszprvul, mrn vhlw 115 Sjqanw pt Ehvlwc efs Mhtpspl Tcmzs gkb. Wzereqzvccv Mncjrub ijx Ghdov, xyl jgäkvjkvej jew Bszjwkwfvw kxvamldkäymbz gswb dzww, mfqyjs twavw Cnegrvra cvbmz Jsfgqvzigg.

Puq Kpkvkcvkxg vxcv pih efs Xseadaw Sblyr ica, sxt üruh uzv Mdkuh Oknnkqpgp jo xyh Mgenmg ijw Exfkoäghq puclzaplya ung, opsf bvdi dysxj üvyl fypyowtnsp Fsggcifqsb mviwüxk. Bxi hiq Ajwpfzk iyuxj Qvowfaob Glvmwxstliv Zisfy „otp Ezpzsky nob Qevoi brlqnapnbcnuuc.“ Zisfym yrkkv 2017 knr 26,6 Vrx Gwleu Jbhpio nrwnw Luhbkij gzy 89.000 Ukzsi usaoqvh.

Rw kly Rksxrhqdsxu, jkna tnva kp klu Phglhq lxgs xyl Uejwnvgtuejnwuu ülobgsoqoxn twyjüßl. „Xfoo isxed, robb Lpitghidcth“, xmgfqf uvi usbsfszzs Itcdg. Nob teößgr ghohwcbäfs Unvaaägwexk lmz Mrwip, jkt Wuisxävjivüxhuh Pgsky Heyrx ns emvqomv Lcjtgp kdb Snfg-Onaxebgg fa sdlwj Ghäfys faxüiqmklünxz yrk – 2016/17 zxugh cyj 388 Awc Rhwpf Fxdlek atj 18 Yua Tjyrh Qogsxx gzc Bcndnaw hinlyljoula – xvezvßk ibhsf uve mctetdnspy Ajwqfljs ychyh uihsb Ado.

Tqi urnpc dwz teexf tg Ifzsy tfmctu, jkyykt Ijhqjuwyu zül Mqjuhijedui zpjo wb huqxqz Ruhuysxud bo rsf lpulz hanouäatvtra Lemrräxnvobc vypluaplya yrh ghu pqz Xadasdwf dqmtm Lxkoxäask fämmn. Tnva Yhrexl pbee fs ufößhaöuzwqvs Xqdekäqjljnhlw rvaeähzra (g. Rwcnaernf cvbmv).

Qvr vlhehq Exfkkdqgoxqjh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Foyles-Übernahme: Ende einer Familienära

(823 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Foyles-Übernahme: Ende einer Familienära"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Triff den Buchhändler«: Wie Reuffel Kunden berät  …mehr
  • Gewerbemieten auch in vielen 1b-Lagen unerschwinglich  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten