Julia Eichhorn empfiehlt »Spring #15«

Julia Eichhorn (Foto: Jacintha Nolte)

Julia Eichhorn, zuletzt bei der Agentur Graf & Graf tätig, hat sich mit der Julia Eichhorn Literaturagentur selbstständig gemacht. Sie hat zuletzt das Illustrationsmagazin „Spring #15“ gelesen:

„Als Agentin ist es wichtig, andere Neuerscheinungen im Blick zu haben, internationale Literatur, möglichst viele Genres und Formate, um den Horizont zu erweitern. ‚Spring #15‘ ist eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht. Das Magazin des Zeichnerinnen-Kollektivs Spring gibt nicht nur einen Einblick in die zeitgenössische Illustratorinnen-Szene und zeigt, was Großartiges im Bereich grafisches Erzählen entstehen kann, sondern beschäftigt sich mit einem der wichtigsten und komplexesten Themen unserer Zeit: Arbeit. Die Beiträge zeigen die vielen Ebenen, die das Thema Arbeit für jeden und jede von uns beinhaltet: von der viel gestellten Frage nach Vereinbarkeit von Beruf und Familie über die Frage nach angemessenem Lohn für künstlerische Arbeit, Gender Pay Gap bis zur globalen Gerechtigkeit. Themen, mit denen ich mich als Gründerin momentan persönlich intensiv beschäftige und die für unsere Gesellschaft grundsätzlich entscheidend sind. Neben allem ist das Buch ein ästhetischer Genuss wie alle Titel, die im Mairisch Verlag erscheinen, der dieses Jahr 20-jähriges Bestehen feiert – Glückwunsch! Sehr empfehlenswert auch die aktuelle ‚Spring #16 Sex‘.“

Spring #15 „Arbeit“, 228 S., 20 €, Mairisch, ISBN 978-3-938539-50-7

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Julia Eichhorn empfiehlt »Spring #15«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*