Evelin Georgi empfiehlt Joachim Hentschel

Evelin Georgi (Foto: privat)

Die auf Kataloge und Kunstbücher spezialisierte Edition Cantz (Esslingen) will ihren internationalen Vertrieb über Museen und Kunstbuchhandlungen ausbauen. Der Verlag hat Evelin Georgi als Vertriebsleiterin verpflichtet, die mit ihrer aktuellen Lektüre und Buchempfehlung auf Zeitreise geht. Eigentlich lese sie nur Belletristik, aber für „Zu geil für diese Welt“ von Joachim Hentschel mache sie eine Ausnahme: „Es ist ein Rückblick auf und eine Analyse der 90er-Jahre. Dieses Jahrzehnt haben der Autor und ich als Anglistik-Studenten an derselben Uni verbracht, ich machte damals schon was mit Büchern (bei Osiander), er bereits was mit Journalismus (bei der Lokalzeitung). Sein Schreibstil dort war großartig, eine Mischung aus E und U, mittendrin mit viel Abstand – und diesen Stil hat er bewahrt, weiterentwickelt und verfeinert. Vom Mauerfall bis zum 11. September, über Wiedervereinigungsschwierigkeiten, Techno, Musik-TV, die Anfänge des Internets, Grunge und Generation X – eine Zeitreise mit vielen Erkenntnissen, die aus einer Distanz von 25 Jahren möglich sind. Ich sage – ganz im Stil der 90er: cool, macht total Spaß. Mir geht auf, warum ich Teil einer Jugendbewegung sein wollte und was uns bloß so ruiniert hat. Und ja: Ich weiß noch, wo ich war, als Kurt Cobain starb.“

Joachim Hentschel Zu geil für diese Welt, 320 S., 15,00 €, Piper, ISBN 978-3-492-06119-3

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Evelin Georgi empfiehlt Joachim Hentschel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*