Eine weitere Milliarde Euro für »Neustart Kultur«-Nachfolger

Das Programm „Neustart Kultur“ endet zum 30. April. Doch ein Ende hat die Kulturförderung damit nicht. Der Koalitionsausschuss hat am Mittwoch beschlossen, ein Anschlussprogramm auf die Beine zu stellen. Damit wird eine weitere Milliarde Euro zur Verfügung stehen, wie es die CDU mitteilt.

Bei der Erstauflage des Förder-Programms war im vergangenen Jahr bereits eine Milliarde Euro bewilligt worden. Wegen der andauernden Pandemie mitsamt einem zweiten Lockdown kamen viele Mittel aber noch gar nicht zum Einsatz, Anträge werden derzeit noch immer bearbeitet.

Monika Grütters (Foto: Elke Jung-Wolff)

„Wir wollen unsere einzigartige kulturelle Vielfalt in Deutschland stützen, schützen und über den neuerlichen Lockdown retten“, betonte Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Durch das Anschlussprogramm können nun nicht nur Mehrbedarfe in bestehenden Programmlinien abgedeckt werden. Es ermöglicht auch neue Förderbausteine, die an die Bedürfnisse in den unterschiedlichen Kultursparten angepasst sind.

Die zweite Kulturmilliarde sende auch ein Zeichen der Hoffnung und der Ermutigung in die in ihrem Lebensnerv getroffene Kulturszene, so Monika Grütters „Ich bin dankbar für die schon bislang geleistete Unterstützung zahlreicher Kulturverbände. Mit unseren zusätzlichen Hilfen stellt die Beauftragte für Kultur und Medien weiter die Weichen für einen erfolgreichen Neustart.“

Elisabeth Motschmann, kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: „Mit dem Neustart-Kultur-Programm helfen wir besonders auch kleinen und privaten Initiativen, die tagtäglich ums Überleben kämpfen müssen. Bereits jetzt sind 900 Millionen Euro von 1 Milliarde Euro belegt. Mit der Verdopplung auf nun 2 Milliarden Euro reagieren wir auf diesen tragischen Hilferuf der Kreativen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eine weitere Milliarde Euro für »Neustart Kultur«-Nachfolger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller