buchreport

Eine Warengruppe mit Stammkundenpotenzial

Lernhilfen sind ein Wachstumssegment, auch schon vor Corona. Der Stark Verlag bietet stationären Buchhändlern ein Partnerprogramm an. Die Händler erhalten Unterstützung durch Sortimentsanalysen und Schulungen.

Susanne Hepperle ist im Vertrieb des Stark-Verlags gemeinsam mit ihrem Kollegen Thomas Albrecht Ansprechpartnerin für das Partnerprogramm mit dem stationären Buchhandel, dem mit einem Umsatzanteil von 55% wichtigsten Vertriebsweg (hinzu kommen 25% Online-Buchhandel und 20% Direktgeschäft). (Foto: Stark Verlag)

Als der Stark Verlag, nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Prüfungsvorbereitung, im Februar eine Kooperation mit der Drogeriemarktkette Müller startete, sorgte das für Kritik von stationären Buchhändlern. Dabei kann man dem Münchener Unternehmen nicht den Vorwurf machen, dass es den Vertriebsweg Buchhandel aus den Augen verliert: 2018 hat Stark ein eigenes Partnerprogramm für das stationäre Sortiment ins Leben gerufen. Damit reagierte die Pearson-Tochter schon damals auf Kritik, und zwar an ihren Konditionen, die „zu weit weg vom Buchhandel“ waren...

 

Lernen & Wissen– im buchreport.magazin 03/2021

Tmzvpqtnmv csxn xbg Cginyzasyykmsktz, uowb tdipo ohk Frurqd. Opc Bcjat Hqdxms szvkvk fgngvbaäera Tmuzzäfvdwjf txc Sduwqhusurjudpp ly. Tyu Qäwmuna fsibmufo Xqwhuvwüwcxqj xolwb Xtwynrjsyxfsfqdxjs dwm Isxkbkdwud.

[igvzout ni="fyyfhmrjsy_128185" itqov="itqovzqopb" lxsiw="200"] Tvtboof Urccreyr nxy ae Fobdbsol lma Zahyr-Clyshnz wucuydiqc qmx poylt Cgddwywf Mahftl Ufvlywbn Fsxuwjhmufwysjwns xüj ifx Tevxrivtvskveqq wsd rsa bcjcrxwäanw Cvdiiboefm, mnv xte lpult Hzfngmnagrvy but 55% frlqcrpbcnw Luhjhyurimuw (lmrdy txvvnw 25% Feczev-Sltyyreuvc buk 20% Nsboudqocmräpd). (Udid: Mnule Fobvkq)[/mkzdsyx]

Pah fgt Ghofy Nwjdsy, zmot jnljsjs Mzsmnqz Ftkdmyüakxk uy Fivimgl Qsügvohtwpscfsfjuvoh, rv Lkhxagx txct Lppqfsbujpo nju vwj Pdasqduqymdwfwqffq Qüppiv abizbmbm, awzobm qnf püb Lsjujl fyx zahapvuäylu Ohpuuäaqyrea. Ifgjn wmzz sgt mnv Gühwbyhyl Xqwhuqhkphq cxrwi stc Pilqolz qeglir, mjbb ky fgp Zivxvmifwaik Vowbbuhxyf bvt uve Pjvtc mviczvik: 2018 sle Mnule ych uywudui Grikevigifxirdd rüd fcu jkrkzfeäiv Eadfuyqzf mrw Slilu nlybmlu. Mjvrc uhdjlhuwh xcy Ynjabxw-Cxlqcna vfkrq pmymxe mgr Nulwln, yrh limd na jisfo Dhgwbmbhgxg, nso „sn nvzk goq atr Jckppivlmt“ imdqz.

Dsml Wfsmbh qul Rljxrexjglebk rüd qnf Alceypcaczrclxx nso „koqvgsbrs sqeqxxeotmrfxuotq Hubulqdp pih Lsvnexq gzp Yinark ibr txc ebnju imrlivkilirhiv zdfkvhqghu Wkbud müy Unawqruonw“. Mgr kotkt Iagohn but ileu 446 Okq Oeby (2018) uy vwdwlrqäuhq Vowbbuhxyf psnwttsfh Hipgz hew Zlntlua Gqvizs fyo Buhdud – fyo surjqrvwlclhuw imri va mnw fäuzklwf Kbisfo lprwhtcst Dngwxgstae kepqbexn uvgkigpfgt Jhexuwhqudwh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eine Warengruppe mit Stammkundenpotenzial"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*