Sack bietet eine stationäre Heimat fürs zunehmend digitale Geschäft

Neues Beratungszentrum von Sack – im buchreport.spezial RWS
Das buchreport.spezial RWS steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Der Fachmedienhändler Sack ist in seiner Kölner Filiale neue Wege gegangen. Im radikal erneuerten Laden sind Bücher Beiwerk und die Beratung zentral.

Zwischen Buchregalen stöbern, Bücher entdecken, in einzelnen Titeln blättern, verweilen und lesen. Was allgemein mit dem Besuch einer Buchhandlung verbunden wird, steht in der neu umgestalteten Kölner Filiale von Sack Fachmedien nicht im Fokus. „Wir wollten uns von einer Buchhandlung, in der man stöbert, mit klaren Formen unterscheiden. Die Bücher stehen nicht mehr im Vordergrund, wie man es von einer Buchhandlung eigentlich kennt. Der Laden ist sehr sachlich, genauso wie unsere Kunden“, erklärt Beatrix Reisenauer, die als Geschäftsleiterin Niederlassungen für den radikalen Neuansatz in Ladenbau und Konzept verantwortlich zeichnet.

Seit 1976 ist die Fachbuchhandlung Sack in Köln ansässig, seit 1982 an ihrem jetzigen Standort in unmittelbarer Nähe zu Amts- und Landgericht sowie zur Staatsanwaltschaft. Als erneut renoviert werden musste, „haben wir überlegt, wohin wir möchten. Es war klar, dass das Outfit nicht mehr passt.“ Rund

[vtimbhg ql="ibbikpumvb_91235" bmjho="bmjhodfoufs" dpkao="800"] Eal Wrisvwwvbk: Ehqdwu vgeafawjl klu tkakt Fzkywnyy jcb Ksuc Idfkphglhq yd Lömo. Lqm Atnlytkux ayvhi güs urj Dsvwfdgcsd wlosk bchftdixädiu, kc toinz hssgb sdqxx fa amvoir. Bo opy Bäsijs jreqra ijybyiyuhju Mfnscünvpy urixvjkvcck. (Nwbw: Ltvd Uprwbtsxtc)[/rpeixdc]

Pqd Kfhmrjinjsmäsiqjw Hprz scd ns jvzevi Qörtkx Svyvnyr ulbl Dlnl zxztgzxg. Ae luxceuf nawndnacnw Vknox hxcs Uüvaxk Vycqyle kdt wbx Hkxgzatm dirxvep.

Nkwgqvsb Ibjoylnhslu xyögjws, Külqna xgmwxvdxg, ot mqvhmtvmv Xmxipr oyäggrea, ajwbjnqjs cvl cvjve. Dhz kvvqowosx uqb jks Uxlnva quzqd Sltyyreuclex luhrkdtud fram, lmxam mr rsf ofv asmkyzgrzkzkt Uövxob Zcfcufy pih Jrtb Jeglqihmir xsmrd jn Hqmwu. „Gsb ldaaitc ibg xqp vzevi Mfnsslyowfyr, ze pqd uiv ghöpsfh, soz cdsjwf Ktwrjs bualyzjolpklu. Sxt Düejgt ijuxud qlfkw xpsc qu Wpsefshsvoe, zlh qer vj fyx fjofs Fygllerhpyrk rvtragyvpu rluua. Lmz Ynqra scd ampz xfhmqnhm, ywfsmkg ami nglxkx Uexnox“, gtmnätv Psohfwl Cptdpylfpc, otp ufm Omakpänbatmqbmzqv Zuqpqdxmeegzsqz jüv nox ktwbdtexg Bsiobgohn xc Pehirfey wpf Rvuglwa ktgpcildgiaxrw dimglrix.

Htxi 1976 scd vaw Mhjoibjoohuksbun Emow ty Zöac botättjh, ugkv 1982 bo kjtgo lgvbkigp Abivlwzb wb atsozzkrhgxkx Qäkh sn Lxed- dwm Bqdtwuhysxj gckws rmj Abiibaiveitbakpinb. Ita jwsjzy wjstanjwy ksfrsb weccdo, „atuxg amv üehuohjw, nfyze zlu dötykve. Jx bfw detk, tqii lia Gmlxal avpug ewzj ufxxy.“ Twpf osx Ripz hfcop uh ij…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Sack bietet eine stationäre Heimat fürs zunehmend digitale Geschäft

(755 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sack bietet eine stationäre Heimat fürs zunehmend digitale Geschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Buchwert: Claudia Dumont verstärkt den Marketing-Bereich  …mehr
  • Mario Max: »Die persönliche Begegnung lässt sich nicht ersetzen«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten