Ein Plädoyer für den britischen »Bobby«

Nach der jüngsten Terror­attacke in London steht die Polizei der britischen Metropole mehr denn je im Rampenlicht. Das – und die nach wie vor große Sympathie für den britischen „Bobby“ in weiten Kreisen der Öffentlichkeit – erklärt die starke Nachfrage nach einem Insiderbuch. In „Blue: Keeping the Peace and Falling to Pieces“ (Weidenfeld & Nicolson) beschreibt John Sutherland, wie der Londoner Polizeiapparat intern tickt, aber auch die privaten Probleme, die sich mit diesem Job fast zwangsläufig irgendwann ergeben.

Er muss es wissen: Sutherland war 25 Jahre bei der Metropolitan Police, kurz Met genannt; zuletzt auf höchster Kommandoebene als Chief Superintendent ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Plädoyer für den britischen »Bobby«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*