Ein Manifest für mehr Nachhaltigkeit

Die deutsche Branche arbeitet an ökologischen Ansätzen für den Markt. Der britische Buchhändlerverband hat bereits ein »grünes« Manifest formuliert. Der Leitfaden soll mit konkreten Punkten eine nachhaltige Arbeitsweise fördern.

Die große Politik kommt mit ihren Klimakonferenzen und Aktionsplänen bisher nicht oder nur in sehr kleinen Schritten voran. Von wissenschaftlicher Expertise und Protesten wie den Fridays-for-Future- Demonstrationen ist der Weg zu Maßnahmen sehr weit. Auch in der Buchbranche werden Umweltfragen mit zunehmender Intensität rund um den Globus diskutiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Manifest für mehr Nachhaltigkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Trotz Krisenzeit offensiv das Einjährige feiern  …mehr
  • Buchempfehlung von Sales-Award-Gewinnerin Kathrin Olzog  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten