buchreport

Ein kleiner Markt mit Platz für starke Bestseller

Hörbücher zu Sachthemen werden in den Verlagen zunehmend gepflegt. Die Ansprüche an die Sprecher sind gänzlich anders als bei Romanen.

Das Sachbuch hat 2020 mit einem Umsatzanteil von 4,9% (2019: 4,4%) laut Media Control zwar nur einen kleinen Anteil am physischen Hörbuchmarkt ausgemacht, aber in den Verlagen werden Sachtitel trotzdem sehr geschätzt. Das liegt zum einen daran, dass körperliche Audio-Spitzentitel in der Warengruppe durchaus das Zeug zu ansehnlichen Verkaufszahlen haben. Zum andern hält der steile Aufwärtstrend bei Downloads unvermindert an.

„Der Trend ist unübersehbar“, sagt Heike Völker-Sieber. Umsatz- und Absatzzahlen nennt die Sprecherin des marktführenden Hörverlags nicht, aber: „Der Downloadmarkt entwickelt sich sehr dynamisch, das Sachhörbuch unbedingt eingeschlossen.“ Insbesondere 2 Vorteile des digitalen Angebots spielen in den Planungen der Verlage eine zunehmend wichtige Rolle:

  • Mit Downloads lässt sich ein deutlich breiteres Themenspektrum auch für überschaubare Zielgruppen abdecken, für die sich eine aufwendige CD-Ausgabe kalkulatorisch nicht rechnen würde.
  • Auf aktuelle Themen mit kurzer „Haltbarkeit“ können die Programmplaner per Download-Offerte schneller reagieren als mit einer CD, die eine Vorlaufzeit von mindestens 2 Monaten hat.

 

Vom Download zur CD

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein kleiner Markt mit Platz für starke Bestseller"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Ausbildung im Handel: Viele Stellen sind noch unbesetzt  …mehr
  • Simona Pfister: »Es braucht physische Kontaktpunkte«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten