buchreport

Eduardo Mendoza überzeugt die Leser ein weiteres Mal

Der aus Barcelona stammende Autor Eduardo Mendoza schloss 1965 sein Jurastudium ab. Er war nur kurz als Rechtsanwalt tätig, bevor er Dolmetscher für die Vereinten Nationen in New York wurde. Der literarische Durchbruch gelang dem Schriftsteller 1975 mit seinem Roman „La verdad sobre el caso Savolta“ („Die Wahrheit über den Fall Savolta“). Er wurde mit dem spanischen Literaturpreis „Premio de la Crítica“ ausgezeichnet. Mendozas bislang größter Erfolgsroman erschien 1986: „La ciudad de los prodigios“ („Die Stadt der Wunder“) wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt, mehrfach ausgezeichnet und 1999 verfilmt.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eduardo Mendoza überzeugt die Leser ein weiteres Mal"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*