buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Eidgenossen auf Chefsuche

Michele Bomio, CEO der Orell Füssli Thalia AG, tritt Ende 2015 auf eigenen Wunsch ab. Bis ein Nachfolger gefunden wird, leitet Finanzchef Pascal Schneebeli die Buchhandlungskette interimistisch.   

Die Orell Füssli Thalia AG (Umsatzgrößenordnung: umgerechnet 180 Mio Euro) ist das 2013 gegründete Gemeinschaftsunternehmen der Deutschschweizer Buch-Marktführer Thalia.ch und Orell Füssli (OF). Die beiden wollten damit ihre angeschlagenen Ketten und Online-Aktivitäten über Synergien und Personalabbau sanieren. Die jüngsten Geschäftszahlen künden allerdings von weiteren Rückgängen bei Umsatz und Betriebsergebnis. In der vergangenen Woche machte eine unbestätigte Reuters-Meldung die Runde, nach der Orell Füssli ein Angebot für Thalia insgesamt abgegeben habe.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eidgenossen auf Chefsuche"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Tonies-Produktchef Markus Langer: »Wollen Vielfalt der Gesellschaft abbilden«  …mehr
  • Geschenkbücher: Verführen zum Verschenken  …mehr
  • US-Weihnachtsgeschäft startet mit hohen Erwartungen  …mehr
  • Genialokal: Stöbern in der virtuellen Winterwelt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten