Egmont Mediengruppe bilanziert »solides Wachstum«

Die Egmont Mediengruppe zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2019: Der Umsatz stieg um 79 Mio Euro auf 1,7 Mrd Euro.
 
Dieses Wachstum generierten die Bereiche TV, Streaming-Angebote, Computerspiele und E-Commerce, heißt es in einer Unternehmensmeldung. Am Standort Berlin verlegen die deutschen Gesellschaften Egmont Ehapa Media und Egmont Verlagsgesellschaften Magazine und Bücher sowie Corporate Publishing-Titel. Das Buch-Portfolio umfasst Marken wie „Asterix“, „Walt Disney Lustiges Taschenbuch“ und das Schneiderbuch-Kinderprogramm.
 
Im deutschsprachigen Buchbereich hat Egmont 2019 einen Umsatzsprung von 15 auf 31 Mio Euro geschafft u.a. durch Bestseller-Effekte (u.a. „Asterix“, „Lucky Luke Hommage“) und wird sich damit im buchreport-Ranking „Die 100 größten Verlage“ um rund 25 Plätze nach vorne schieben. Das Ranking wird im buchreport.magazin April und ausführlich in einem 120-seitigen buchreport.kompakt veröffentlicht, das hier bestellt werden kann.
 
Er freue sich über „ein weiteres Jahr mit solidem Wachstum“ und einem insgesamt starken Ergebnis, kommentiert CEO und Präsident Steffen Kragh die jüngsten Zahlen. Mit Blick auf 2020 sei aber auch die Egmont Mediengruppe von der aktuellen COVID-19-Krise betroffen. Kragh hofft, „dass die Gesellschaft wie auch wir als Unternehmen diese Krise gut überstehen“.
 
Etwa 75% des Geschäfts von Egmont entfallen auf die Bereiche Film, TV, Streaming, digitale Medien und E-Commerce. Die Aktivitäten im Buch- und Zeitschriftenbereich:
  • Egmont Publishing publiziert ein breites Spektrum von Zeitschriften und Büchern in über 30 Ländern und hat 575 Mio Euro erwirtschaftet. Außerdem gehören E-Commerce-Unternehmen und Anbieter von Marketing Services-Agenturen zu Egmont Publishing. Dank des E-Commerce- und Marketingservices-Geschäfts sei der Umsatz 2019 gewachsen. Einen leichten Zuwachs habe es auch beim operativen Gewinn gegeben, „obwohl beträchtliche Investitionen in die E-Commerce-Sparte getätigt wurden und Restrukturierungskosten im Verlagsgeschäft anfielen“.
  • Egmont Books umfasst den dänischen Verlag Lindhardt og Ringhof und den teils zu Egmont Books gehörenden norwegischen E-Verlag Cappelen Damm. Beide Unternehmen veröffentlichen gedruckte Bücher, Hörbücher, E-Books und Lehrmaterialien. Die Umsatzerlöse unter Einbeziehung des Anteils von Egmont an Cappelen Damm betragen 126 Mio Euro Umsatzerlöse (ohne Cappelen Damm 53 Mio). Lindhardt og Ringhof erzielte laut Unternehmensangaben einen Umsatzzuwachs und „solide operative Gewinne“. Außerdem seien „massive Investitionen“ vorgenommen worden, um Saga als globalen Digitalverlag aufzubauen. Für 2020 sei geplant, 10.000 neue Digitaltitel in mehr als 30 Sprachen zu veröffentlichen.
 
 
 
 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Egmont Mediengruppe bilanziert »solides Wachstum«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Weber, Anne
Matthes & Seitz
3
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
5
Heidenreich, Elke
Hanser
26.10.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten