buchreport

Eberhofers Fälle sind auch in Österreich gefragt

Von Niederbayern ist es nur ein kleiner Sprung bis nach Österreich. Das gilt auch für Rita Falks Erfolgsreihe um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer: Die niederbayrischen Provinzkrimis, die in dem fiktiven Ort Niederkaltenkirchen spielen, haben in Österreich viele Anhänger, die den neuesten Fall „Kaiserschmarrndrama“ (dtv) zum meistverkauften und umsatzstärksten Buch im Februar machen. Rita Falk belegt damit nicht nur die Spitze der monatlichen Belletristik-Bestsellerliste, sondern setzt sich auch gegen internationale Größen wie Jojo Moyes (Platz 2) und Elena Ferrante (Platz 4) durch. In seinem 9. Fall lässt sie Eberhofer im Mordfall einer zwielichtigen Dame ermitteln, die Stripshows im Internet angeboten hatte. Kurz darauf taucht eine zweite Frauenleiche auf. Ein Serienmörder in der Provinz?

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eberhofers Fälle sind auch in Österreich gefragt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*