Eastern Shades of Grey

„Fifty Shades of Grey“ und kein Ende. Auch in dieser Woche gehörte der zweite Band „Gefährliche Liebe“ der Erotikreihe von E.L. James (Goldmann) im Sog der Verfilmung (Foto: Universal International Pictures) nach „Ostfriesenwut“ von Klaus-Peter Wolf (Fischer) und „Ein Bild von dir“ von Jojo Moyes (Rowohlt Polaris) zu den meistverkauften Titeln. In der Paperback-Bestsellerliste Belletristik belegen die Bücher die Ränge 2 („Gefährliche Liebe“), 3 („Geheimes Verlangen“) und 5 („Befreite Lust“).
Doch wo in Deutschland ist das Interesse an den Büchern am größten? Dieser Frage ist Media Control nachgegangen und kommt zu dem Ergebnis: Im Osten des Landes.

  • In Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen ist Band 1 „das am häufigsten gekaufte Buch“ in diesem Jahr.
  • „Sehr oft“ ging es in Bremen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg über die Ladentheke.
  • Die Menschen in Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland interessierten sich „durchschnittlich oft“ für die Fesselspiele.
  • Am wenigsten begeistern konnte der Titel die Leser in Schleswig-Holstein.

Werden die absoluten Verkaufszahlen verglichen, belegen die bevölkerungsreichsten Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg die ersten Plätze.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eastern Shades of Grey"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*