Schweitzer plädiert für E-Rechnung als Standard

„Auf Kundenseite arbeiten wir zwar mit schlanken, voll automatisierten Bestell- und Abrechnungsprozessen, aber auf Verlagsseite stehen wir eher noch im Zeitalter von Bismarck“, kritisierte Philipp Neie, Geschäftsführer von Schweitzer Fachinformationen, 2019 in einem buchreport-Interview (br+). Denn: Im Buch- und Fachmedienmarkt dominiert weiterhin Papier, Rechnungen kommen per Post, und vielfach wird noch händisch abgetippt.

Dieser Beschwerde lässt der größte deutsche Fachmedienhändler jetzt Taten folgen: Man werde sich dafür einsetzen, zwischen Handel und Verlagen künftig E-Rechnungen in strukturierter Form auszutauschen und das Thema auch in den Börsenverein und die Deutsche Fachpresse tragen, erklärte COO Michael Kursiefen bei der Digitalkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Sortiments- und Fachbuchhandlungen (AWS). Eine Umstellung erleichtere und beschleunige die Abwicklung, verringere Fehler und hebe auf beiden Seiten vorhandene Sparpotenziale.

Beispiel: Fachzeitschriften

Besonders auch bei Fachzeitschriften dominieren gedruckte Rechnungen, sagt Schweitzer-COO Michael Kursiefen und umreißt die aktuelle Situation dort so:

  • Verlage senden zu 95% Printbelege, alternativ auch PDFs.
  • Die Datenerfassung erfolge manuell anhand der vom Verlag verschickten Print­belege oder ausgedruckter PDFs. Dadurch entstehen im Handel hohe Transaktionskosten.
  • Auch der Verlag habe hohe Transaktionskosten durch manuelle Auftragserfassung, Porto- und Druckkosten sowie großen Abstimmungsaufwand.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweitzer plädiert für E-Rechnung als Standard"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare