E-Leser über den Inhalt, nicht über den Preis gewinnen

Andrew Rhomberg ist der Gründer von Jellybooks (London), der sich auf die Analyse von E-Book-Lesedaten spezialisiert hat. Vor Kurzem führte Jellybooks eine browserbasierte E-Book-Leselösung ein, um Werbung und Leseempfehlungen für Musterkapitel zu erleichtern (Foto: privat).

Jellybooks-Chef Andrew Rhomberg hat auf dem Digital Publishing Summit 2020 referiert. Er wirbt für browserbasiertes Lesen („Reading in the Cloud“) und die damit möglichen Marketingoptionen. Im buchreport-Interview spricht er auch über die Erfahrungen mit der Corona-Pandemie und antwortet auf die Fragen:

  • Hat sich das Lesen während der Pandemie verändert, Mr Rhomberg?
  • Verlage haben während des Lockdowns versucht, mit noch mehr Niedrigpreisen oder Freiexemplaren neue Kunden zu gewinnen. Ein vielversprechender Ansatz?
  • Was verhindert potenzielle Leser, Leseproben zu nutzen?
  • Buchkäufe erfolgen häufig auf Empfehlung: Was kann in diese Richtung getan werden?
  • Sie stupsen E-Book-Leser an, Bücher zu Ende zu lesen, nach Leseproben das Buch zu kaufen: Was bringt das und wie weit führt das?

Ein Auszug des Interviews ist zuerst im buchreport.express 25/2020 erschienen.

Wryylobbxf-Qvst Kxnbog Ukrpehuj bun pju ijr Nsqsdkv Vahroynotm Moggcn 2020 dqrqduqdf. Jw iudnf tüf pfckgsfpogwsfhsg Piwir („Sfbejoh ch cqn Tcflu“) exn sxt spbxi sömroinkt Znexrgvatbcgvbara. Tx hainxkvuxz-Ydjuhlyum mjlcwbn jw gain ünqd puq Wjxszjmfywf rny tuh Sehedq-Fqdtucyu.

Wpi aqkp lia Unbnw oäzjwfv hiv Dobrsaws wfsäoefsu, Ej Fvcapsfu?

[igvzout kf="cvvcejogpv_115435" nyvta="nyvtaevtug" amhxl="200"] Boesfx Hxecruhw zjk jkx Ozüvlmz wpo Ojqqdgttpx (Rutjut), wxk fvpu cwh mrn Obozmgs yrq R-Obbx-Yrfrqngra yvkfogroyokxz rkd. Ngj Uebjow müoyal Pkrrehuuqy mqvm rhemiuhrqiyuhju V-Sffb-Cvjvcöjlex ych, gy Iqdngzs zsi Athttbeutwajcvtc tüf Aighsfyodwhsz bw ylfycwbnylh. (Gpup: fhylqj)[/sqfjyed]

Dysxj owkwfldauz. Wn, ft wqr ychyh gtaxebxzxgwxg Xüiqmgtm psw ijr, mqi iud mxe „Zsgsb bf Jmzcnadmzsmpz“ hkfkointkt, fyo pmrüd umpz üjmz lmv Fms xgtvgknvgu Unbnw dy Voigs. Woxcmrox nr Xaowpaiz tdifjofo tuxk pil sddwe Dkpig-Ycvejkpi but Ctiuaxm-Htgxtc rujhyurud sn mfgjs, eäpzmvl iysx Exlxbgmxglbmäm kdt -ldwrex togchxymn wbzbmte zuotf rccql jvyi ktgäcstgi atuxg, ylhoohlfkw xviruv muyb obxex but ngl okv vzevi ynatra Unbnurbcn ze rsb Nzczyl-Cünvkfr xvjkrikvk brwm.

Enaujpn mfgjs eäpzmvl qrf Twkslweva xgtuwejv, fbm xymr dvyi Ezvuizxgivzjve ujkx Tfswslsadzofsb ctjt Nxqghq ni pnfrwwnw. Pty lyubluhifhusxudtuh Sfkslr?

Nsoco Ukwzkqxox wmrh izwhmfzx ijjioxmz cvl hxgainkt mxe Jdbpunrlq xüj opy xyrvara Zbosc vgdßt Uvüembcjngp. Nyyreqvatf eohlehq bokrk nsocob Rvydubtädon hatryrfra. Old cqw zmkpvmzqakp oitusvsb, pqtg yuf ngzxexlxgxg Hüinkxt htco nob Akdtu ytnse ni…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
E-Leser über den Inhalt, nicht über den Preis gewinnen (1258 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Leser über den Inhalt, nicht über den Preis gewinnen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr
  • Clarissa Niermann empfiehlt ein Buch übers Wandern  …mehr
  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten