E-Book belebt Buchabsatz

Bei der Präsentation der (guten) Amazon-Zahlen (hier dazu die „FTD“) ist CEO Jeff Bezos auch auf den E-Book-Markt eingegangen, den Amazon mit einem eigenen Gerät („Kindle“) bearbeitet. Bezos zufolge fördert der „Kindle“ schrittweise die Buchkäufe: „Wenn die Leute einen ,Kindle’ kaufen, setzen sie den Kauf physischer Bücher in selbem Umfang fort wie zuvor. Zusätzlich kaufen sie im Schnitt noch einmal 1,6 bis 1,7 Kindle-Bücher pro physisch gekauftem Buch,“ zitiert das „Wall Street Journal“ den Online-Händler.

Die Präsentation eines neuen, weiterentwickelten Kindle-Gerätes wird für den 9. Februar erwartet.

Kindle-Lesegeräte werden von Amazon Deutschland bisher nicht angeboten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Book belebt Buchabsatz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Leon, Donna
Diogenes
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Krien, Daniela
Diogenes
5
McEwan, Ian
Diogenes
24.06.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. Juni

    Finale Vorlesewettbewerb

  2. 6. Juli - 8. Juli

    TrendSet Sommer

  3. 12. Juli - 14. Juli

    Jahrestreffen Junge Verlagmenschen

  4. 17. August - 18. August

    Maker Faire Hannover

  5. 20. August - 24. August

    Gamescom