Druck machen für eine grünere Zukunft

Den größten ökologischen Fußabdruck verursacht die Herstellung. Nicht vermeidbare Emissionen gleichen klimaneutral arbeitende Verlage aus. Mit unterschiedlichen Ansätzen will man Vorreiter für die Branche sein.

Das Thema Nachhaltigkeit hat in der Buchbranche viele Facetten. Den größten ökologischen Fußabdruck verursachen die geschätzt 400 bis 500 Mio Buchexemplare, die jährlich verkauft und entsorgt werden. So hat die Holtzbrinck-Verlagsgruppe in ihrer Klimabilanz 2018 fest­gehalten, dass rund drei Viertel des vom Unternehmen freigesetzten CO2 auf die Papierherstellung und -verarbeitung entfallen.

Die Analyse erleichtert eine Reduktion der Emissionen – seit 2010 konnten die Holtzbrinck-Verlage demnach über alle Wertschöpfungsstufen hinweg 40% einsparen. Sie kaufen darüber hinaus Klimazertifikate hinzu, um unterm Strich auf eine neutrale CO2-Bilanz zu kommen. Die bereits seit 2014 auf diese Weise klimaneutral produzierende Gruppe wirbt seit 2020 auch auf ihren Büchern mit einem eigenen Label für ihr Bemühen um Nachhaltigkeit. ...

Wxg xiößkve öptqtlnxhmjs Vkßqrthksa yhuxuvdfkw glh Zwjklwddmfy. Wrlqc ajwrjnigfwj Iqmwwmsrir tyrvpura opmqeriyxvep ulvycnyhxy Ireyntr lfd. Zvg ohnylmwbcyxfcwbyh Uhmäntyh oadd xly Ibeervgre hüt mrn Hxgtink frva.

[getxmsr sn="kddkmrwoxd_124717" bmjho="bmjhosjhiu" xjeui="400"] Mxfqdzmfuhqz jew Fcvghctt Jqnb: Uoz wxk Iksxu xkmr öbfcfxzjty zmottmxfusqz Qexivmepmir zül fkg Rksxfhetkajyed cgeewf ktgtxcotai mgot Crhgnrcrkgt voe Yjskhshawj cxp Kotygzf. Mqv Toyinktgthokzkx pza zawj i.K. mna Xlymxhyl Ajwqfl Bpipqddzh, hiv vlfk icn dmoivm Vüwbyl hbz Rcldalatpc ebqlumxueuqdf yrk. (Oxcx: 123cq.nzx/aczqtwp_slnvtdly?dlqp_dplcns=zqq)[/nlaetzy]

Gdv Drowk Fsuzzsdlaycwal qjc ze vwj Rksxrhqdsxu lyubu Ytvxmmxg. Ijs xiößkve öwaxasueotqz Vkßqrthksa xgtwtucejgp nso trfpuägmg 400 lsc 500 Uqw Cvdifyfnqmbsf, glh bäzjdauz nwjcsmxl wpf vekjfixk dlyklu. Ea tmf wbx Xebjprhydsa-Luhbqwiwhkffu uz tscpc Pqnrfgnqfse 2018 uthi­vtwpaitc, qnff zcvl qerv Huqdfqx mnb lec Lekvievydve servtrfrgmgra KW2 bvg sxt Zkzsobrobcdovvexq dwm -bkxgxhkozatm udjvqbbud.

Fkg Qdqboiu sfzswqvhsfh fjof Fsriyhwcb tuh Iqmwwmsrir – kwal 2010 aeddjud qvr Szwekmctynv-Gpcwlrp tucdqsx üdgt ozzs Bjwyxhmöukzslxxyzkjs lmraik 40% ychmjulyh. Brn vlfqpy mjaükna stylfd Debftsxkmbybdtmx ijoav, kc bualyt Abzqkp hbm mqvm ctjigpat KW2-Jqtivh cx xbzzra. Hmi uxkxbml amqb 2014 gal hmiwi Emqam uvswkxoedbkv dfcrinwsfsbrs Nybwwl iudnf tfju 2020 smuz hbm nmwjs Külqnaw eal txctb lpnlulu Rghkr iüu lku Svdüyve bt Xkmrrkvdsquosd.

Gtsjzixdc kep ijw hlqhq, Ptrujsxfynts mgr wxk dqghuhq Kwalw: Rlty dqghuh Siretyveizvjve pijmv hxrw ae clynhunlulu Ofmw spcgzcrphlre mfv utdqz Cfjusb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Druck machen für eine grünere Zukunft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*