Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Digitale Schulbücher jetzt auch für iPad und Android

Sie waren ein Highlight auf der Didacta 2013 in Köln: digitale Schulbücher. Seit heute sind die kostenlosen Apps für das iPad und Android-Tablets verfügbar.
 
„Wir wollen, dass Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler digitale Schulbücher auf möglichst vielen Betriebssystemen und Endgeräten nutzen können. Deshalb war uns wichtig, dass wir nach Online-, PC- und Mac-Version auch Apps für das iPad und Android-Tablets bereitstellen“, erläutert Christoph Bornhorn vom Verband Bildungsmedien e.V. Der Branchenverband vertritt die Interessen von rund 85 deutschen Bildungsmedienherstellern und hat die verlagsübergreifende Plattform „Digitale Schulbücher“ entwickelt. Momentan bieten 20 Verlage rund 1.000 digitale Schulbücher für die rund 27.000 NutzerInnen an.
 
Die App “Digitale Schulbücher” ist im iTunes App Store und auf Google Play kostenlos erhältlich.
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.digitale-schulbuecher.de und www.bildungsmedien.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitale Schulbücher jetzt auch für iPad und Android"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare