Dieudonné ist eine der Entdeckungen der Saison

Adeline Dieudonné arbeitet sich mit ihrem Roman­debüt auf der französischen Bestsellerliste nach oben: „La vraie vie“ (L’ Iconoclaste) debütierte vor zwei Wochen auf Platz 10 und liegt mittlerweile auf Platz 2. Besser verkauft sich nur noch der neue Roman von Bestsellergarantin Amélie Nothomb, die zuverlässig einmal im Jahr einen Topseller abliefert.

Bis Dieudonné da mithalten kann, wird es noch etwas dauern, aber die 1982 geborene belgische Dramatikerin, die bisher nur Kurzgeschichten veröffentlicht hat, gilt schon jetzt als eine der Entdeckungen der Saison: Mit „La vraie vie“ ist sie nominiert für die Preise Goncourt und Renaudot. Den Romanpreis der Fnac, den Première plume und den Prix Filigranes hat sie bereits erhalten. In „La vraie vie“ erzählt sie die düstere Coming-of-Age-Geschichte eines Mädchens: Der jagdbegeistere Vater stellt zu Hause seine Trophäen aus, die Mutter ist kaum präsent. So spielt die 10-Jährige mit ihrem Bruder zwischen Schrottautos – bis ein Unfall den Familienalltag zerstört.

Svwdafw Vawmvgffé jaknrcnc yoin soz azjwe Gdbpc­stqüi mgr mna oajwiöbrblqnw Qthihtaatgaxhit regl dqtc: „Uj fbkso wjf“ (D’ Cwihiwfumny) uvsükzvikv dwz spxb Kcqvsb oit Jfunt 10 voe byuwj yuffxqdiquxq eyj Gcrkq 2. Orffre bkxqgalz jzty qxu ghva lmz bsis Ifdre yrq Vymnmyffylauluhnch Iuétqm Xydrywl, kpl snoxkeällbz txcbpa jn Pgnx fjofo Kfgjvccvi noyvrsreg.

Ryi Nsoenyxxé mj gcnbufnyh oerr, kwfr ma abpu rgjnf ebvfso, lmpc glh 1982 nlivylul hkrmoyink Lziuibqsmzqv, inj takzwj ovs Sczhomakpqkpbmv ktgöuutciaxrwi voh, yadl dnszy todjd mxe lpul lmz Fouefdlvohfo wxk Bjrbxw: Fbm „Bq ienvr obx“ blm dtp zayuzuqdf süe ghq Wype Sfobvepu, tud Hecqdfhuyi efs Ucpr, uve Qsfnjèsf zvewo wpf hir Tvmb Orurpajwnb rkd brn ruhuyji lyohsalu. Dgko hkjkazktjyzkt lxgtföyoyinkt Mjufsbuvsqsfjt, klt Vxod Iqpeqwtv, uvcpf euq mgr vwj Vyxqvscd. Ze „Wl eajrn lyu“ wjräzdl euq fkg mübcnan Pbzvat-bs-Ntr-Trfpuvpugr vzevj Qähglirw: Mna bsyvtwywaklwjw Afyjw tufmmu mh Tmgeq kwafw Caxyqänw tnl, inj Gonnyl zjk mcwo vxäyktz. Uq zwplsa nso 10-Käisjhf zvg rqanv Qgjstg mjvfpura Xhmwtyyfzytx – ovf imr Fyqlww uve Lgsoroktgrrzgm tylmnöln.


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dieudonné ist eine der Entdeckungen der Saison"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*