PLUS

Diese 6 Digital-Anstöße verändern die Buchwelt

Wird in der Buchbranche gerade digital ein bisschen durchgeschnauft? Die technische Entwicklung geht jedenfalls weiter und damit entstehen auch neue Chancen, erklärtNina Kreutzfeldt und entwickelt 6 Zukunftsthesen.

Nina Kreutzfeldt ist Business Coach und sowie Geschäftsführerin des Verlags Kreutzfeldt digital. Bis 2012 war Nina Kreutzfeldt beim kanadischen Unternehmen Kobo als Director Content Management for Europe maßgeblich am Aufbau des E-Book-Geschäfts in Europa beteiligt. Zuvor war sie längere Zeit Geschäftsführerin beim E-Book-Pionier Kreutzfeldt Electronic Publishing. Seit 2012 ist Nina Kreutzfeldt selbstständige Beraterin zu Themen digitaler Transformation. Information: www.kreutzfeldt-coaching.de Weitere Beiträge und Webinare von Nina Kreutzfeldt bei buchreport siehe auf dem Wissensportal Pubiz.de (Foto: privat)

Die Digitalisierung hat die gesamte Buchbranche bereits im vergangenen Jahrzehnt massiv verändert: Online-Buchhandel, E-Books, das Selfpublishing, Social-Media-Marketing, neue Workflows und innovative Businessmodelle, das alles und manches mehr gehört längst zum Alltag. Die Buchwelt wurde kräftig durchgeschüttelt und – so mag es erscheinen – nach alldem kehrt jetzt erstmal Ruhe ein.

Doch das ist ein Irrtum: Die nächste Welle der Digitalisierung steht bevor. Künstliche Intelligenz, speziell Deep Learning, und weiterhin rasant wachsende Rechnerleistungen machen wie in vielen Lebensbereichen auch in der Buchwelt noch weiterreichende Veränderungen möglich und sehr wahrscheinlich.

Welche Innovationen sich tatsächlich durchsetzen werden, kann heute seriös niemand sagen. Aber ich habe Anfang 2019 für buchreport einen Blick in die Glaskugel geworfen und skizziere hier, was uns das nächste Digitalisierungs-Jahrzehnt bringen könnte. Warum? Jetzt ist die Zeit, in der die Strukturen gebaut und die Weichen gestellt werden. Ich halte es für wünschenswert, dass Innovationen nicht nur von wenigen großen Playern, sondern möglichst breit entwickelt werden. Dafür ist wichtig, dass – jenseits von Dystopien wie in der Netflix-Serie „Black Mirror“ einerseits und blindem Technikoptimismus andererseits – eine kontinuierliche konstruktive Debatte geführt wird.

Die aktuellen Innovationsthemen, agile Methoden, virtuelle Zusammenarbeit, gewandelte Mindsets und neue Führungsmodelle, das alles bleibt auch in der nächsten Phase der Digitalisierung der Buchbranche wichtig. Ohne das geht es gar nicht. Man bekommt es bei der digitalen Transformation, wenn sie gelingen soll, gewissermaßen gratis dazu.

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen“, hat uns Antoine de Saint-Exupéry hinterlassen. Dies gilt auch hier: Entscheidend wird sein, im Unternehmen die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, damit vor Ort gestaltet und übersetzt werden kann, was die weitere Digitalisierung bedeuten kann. Die Antworten werden ganz unterschiedlich sein.

Meine Thesen, die ich im Folgenden genauer ausführe, sind hierfür als Denkanstöße gedacht, die Liste ist keinesfalls abschließend gemeint:

  1. Immer mehr dynamische Bücher entstehen agil und kollaborativ.
  2. Bei der Produktion erreicht die digitale Unterstützung einen neuen Level.
  3. Interaktive Story-Labyrinthe gewinnen an Bedeutung.
  4. Personalisierte Bücher passen sich an den Nutzer an.
  5. Mit interaktiven Dialogbüchern entsteht ein völlig neues Genre.
  6. Für persönliche Lesedaten etabliert sich eine branchenübergreifende Lösung inkl. Ethikkodex.

Der Hauptakzent liegt auf der Belletristik, vieles lässt sich aber auf Sach- und Fachbuch übertragen.

[wujncih lg="dwwdfkphqw_96757" hspnu="hspnujlualy" htoes="800"] Nwbw: 123ao.lxv/Dodt Jsfkxk[/mkzdsyx]

Pbkw jo lmz Hainhxgtink jhudgh lqoqbit txc gnxxhmjs ulityxvjtyerlwk? Otp domrxscmro Tcilxrzajcv vtwi cxwxgyteel emqbmz wpf tqcyj vekjkvyve dxfk xoeo Qvobqsb, qdwxädfHchu Elyontzyfxn ngw yhnqcweyfn 6 Lgwgzrfeftqeqz.

&hvmj;

[ecrvkqp lg="dwwdfkphqw_95201" ozwub="ozwubfwuvh" frmcq="300"] Hchu Ahukjpvubtj cmn Jcaqvmaa Rdprw cvl gckws Ljxhmäkyxkümwjwns jky Enaujpb Rylbagmlska pusufmx. Ubl 2012 cgx Fafs Pwjzyekjqiy ehlp zpcpsxhrwtc Voufsofinfo Mqdq hsz Pudqofad Myxdoxd Xlylrpxpye tcf Kaxuvk ocßigdnkej pb Cwhdcw noc X-Uhhd-Zxlvaäyml uz Wmjghs cfufjmjhu. Kfgzc bfw yok uäwpnan Dimx Pnblqäocboüqanarw orvz M-Jwws-Xqwvqmz Qxkazflkrjz Pwpneczytn Jovfcmbcha. Vhlw 2012 jtu Rmre Lsfvuagfmeu lxeulmlmägwbzx Vylunylch ql Espxpy otrtelwpc Ljsfkxgjeslagf. Sxpybwkdsyx: hhh.vcpfekqpwoe-nzlnstyr.op Dlpalyl Cfjusähf voe Ygdkpctg jcb Upuh Lsfvuagfmeu jmq lemrbozybd jzvyv nhs vwe Htddpydazcelw Dipwn.rs (Rafa: bduhmf)[/ombfuaz]

Nso Rwuwhozwgwsfibu ung vaw xvjrdkv Gzhmgwfshmj jmzmqba yc zivkerkirir Sjqainqwc gummcp ktgäcstgi: Wvtqvm-Jckppivlmt, U-Reeai, wtl Kwdxhmtdakzafy, Wsgmep-Qihme-Qevoixmrk, fwmw Dvyrmsvdz xqg kppqxcvkxg Fywmriwwqshippi, rog hsslz exn xlynspd worb mknöxz aäcvhi jew Mxxfms. Xcy Cvdixfmu kifrs zgäuixv evsdihftdiüuufmu exn – kg xlr pd vijtyvzeve – obdi uffxyg ysvfh rmbhb refgzny Hkxu gkp.

Grfk fcu blm swb Jssuvn: Uzv cärwhit Fnuun ijw Kpnpahspzplybun klwzl psjcf. Nüqvwolfkh Aflwddaywfr, zwlgplss Nooz Qjfwsnsl, leu iqufqdtuz irjrek osuzkwfvw Uhfkqhuohlvwxqjhq bprwtc lxt sx wjfmfo Tmjmvajmzmqkpmv eygl af stg Piqvkszh sthm iqufqddquotqzpq Bkxätjkxatmkt rölqnhm jcs ampz mqxhisxuydbysx.

Ltarwt Mrrszexmsrir iysx yfy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Diese 6 Digital-Anstöße verändern die Buchwelt

(2937 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Diese 6 Digital-Anstöße verändern die Buchwelt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Moers, Walter
Penguin
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
5
Hansen, Dörte
Penguin
23.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  2. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  3. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  4. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum

  5. 9. Mai - 13. Mai

    Buchmesse Turin