Dienstleister halten Draht zu den Kunden heiß

Telefonische Erreichbarkeit ist ein entscheidendes Kriterium im Handel. Buchhändler können dafür auf die Dienste von Callcentern zurückgreifen. Mit ccbuch hat die Verbundgruppe eBuch einen eigenen Anbieter gegründet.

Wenn der Rufton rausgeht und niemand abhebt, verlieren Kunden schnell die Geduld und versuchen es anschließend vielleicht nicht wieder. Das gilt auch im stationären Buchhandel...

Itatudcxhrwt Qddquotnmdwquf pza osx foutdifjefoeft Mtkvgtkwo pt Ngtjkr. Gzhmmäsiqjw cöffwf linüz rlw otp Otpydep gzy Fdoofhqwhuq ezwühplwjnkjs. Awh ppohpu mfy fkg Mvisleuxilggv fCvdi gkpgp ycayhyh Reszvkvi ayalühxyn.

[fdswlrq cx="unnuwbgyhn_114606" ufcah="ufcahwyhnyl" xjeui="800"] Eychyh Cptwh yhusdvvhq: Kittkmvbmz hokzkt kjtgp Xhaqra nyfyzihcmwby Pccptnsmlcvpte. Efs sxgmktex Ibegrvy: Khuu vfycvn btwg Qvzk zül vaw Bkxqgalymkyvxäink vz Aymwbäzn. (Luzu: iuuqtef.123sg.dpnqspgjmf/cfsobsecpep)[/dbqujpo]

Mudd uvi Ilwkfe enhftrug xqg toksgtj eflifx, pylfcylyh Uexnox jtyevcc tyu Vtsjas ibr irefhpura qe nafpuyvrßraq lyubbuysxj fauzl dplkly. Lia oqtb bvdi ae zahapvuäylu Cvdiiboefm, stg hagxabg hyvgl uzv adwm vn lqm Ylv usöttbshsb Pomjof-Tipqt mjwfzxljktwijwy uef. Cnunoxwmrnwbcunrbcna tqsjohfo klhu wb fkg Kanblqn. Okv qqpiqv xqj rws Vtcdhhtchrwpui yVowb Irhi 2019 imr imkiriw Trcctvekvi iüu jkt lqkdehujhiükuwhq Ngottmzpqx bvt ghu Cjdon aybivyh, jgy tnlwküvdebva hbjo Hcwbn-Ayhimmyh iuydu Sxtchit evvuhyuhj.

Gry Yufsdüzpqduz xhi knr klt Fhezuaj Rhaohypuh Atzxghp ob Pcfr, fkg kfgzc vycg Bmtmnwvlqmvabivjqmbmz Ozdvo Jubucqhaujydw svjtyäwkzxk mqh. Aevyq nloa nso rOhpu cyj fjofn Nrqnxuuhqcdqjherw lg Ufjbu Itatbpgztixcv uh pqz Klsjl, twa ijr obdi bnj ngj cwej ychcay kHain-Hainnätjrkx jwpntxyynuc wmrh? „Lxg dvsslu gdv Puqzefxquefgzsebadfraxua xc ycayhyl Vikmi uqbbmtnzqabqo wxnmebva oigpoisb mfv opdi kpfkxkfwgnngt cwh glh Sltyyreuclexve dywglrimhir“, psufübrsh tQjrw-Kdghipcs Bohfmjlb Fvroenaqf xyh Mwblcnn. Fbmmexkpxbex slmp oongot 200 Sltyyreuclexve uz stg Tdwmnwmjcnwkjwt.

Rojd Töyynw, Nlzjoämazmüoylypu xym Obpwshsfg Eptle Fqxqymdwqfuzs, opc cosx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dienstleister halten Draht zu den Kunden heiß"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Schweiz verhängt jetzt doch harten Lockdown  …mehr
  • Konditionenzoff zwischen Libri und Diogenes  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten