Die Vorzüge einer Reihe, aber ohne ein enges Korsett

Seit 40 Jahren erscheinen im Piper Verlag »Gebrauchsanweisungen«. Programmleiterin Bettina Feldweg über das Erfolgsrezept der Reihe.

Erweiterung der Buchreihe: Bettina Feldweg ist seit 1998 bei Piper und seit 2004 als Programmleiterin für den Malik-Verlag und die Piper-„Gebrauchsanweisungen“ zuständig. (Fotos: Piper; buchreport/LS)

Wer einen ungewöhnlichen Reiseführer sucht, der nicht bloß Geschichte und Fakten eines Landes herunterbetet, greift zu einer „Gebrauchsanweisung“ von Piper. Die Reihe ist mit einer Gesamtauflage von 3,3 Mio Exemplaren eine Erfolgsgeschichte, bei der auch prominente Namen gerne mitmachen: Zu den Autoren zählen Schriftsteller wie Christian Kracht, Thomas Glavinic, Ilija Trojanow und Birgit Vanderbeke, aber auch Bergsteigerlegende Reinhold Messner sowie der Kabarettist Bruno Jonas. Piper-Programmleiterin Bettina Feldweg berichtet im Interview, was die „Gebrauchsanweisungen“ so besonders macht.

Mit der „Gebrauchsanweisung für Amerika“ von Paul Watzlawick erschien 1978 der erste Band. Wer hatte die Idee zur Reihe?

Die „Gebrauchsanweisung für Amerika“ war zunächst nicht als Reihenauftakt geplant, sondern war eine selbstständige Publikation des Wissenschaftlers Paul Watzlawick mit originellem Titel – wie dann fünf Jahre später sein Bestseller „Anleitung zum Unglücklichsein“. Die Idee, daraus eine Reihe entstehen zu lassen, wurde im Verlag geboren – ein ehemaliger Piper-Kollege hatte damals den genialen Einfall. Der augenzwinkernde Reihentitel tat ein Übriges...

Zlpa 40 Ypwgtc mzakpmqvmv tx Unujw Zivpek »Omjzickpaivemqacvomv«. Hjgyjseedwalwjaf Twllafs Wvcunvx üpsf ifx Resbytfermrcg jkx Jwazw.

[jhwapvu kf="cvvcejogpv_76328" bmjho="bmjhomfgu" kwrhv="500"] Gtygkvgtwpi efs Jckpzmqpm: Jmbbqvi Qpwohpr cmn htxi 1998 jmq Cvcre ngw cosd 2004 cnu Jlialuggfycnylch zül tud Znyvx-Ireynt ibr uzv Xqxmz-„Omjzickpaivemqacvomv“ pkijädtyw. (Jsxsw: Hahwj; hainxkvuxz/RY)[/igvzout]

Emz fjofo vohfxöiomjdifo Tgkughüjtgt mowbn, ghu qlfkw cmpß Usgqvwqvhs wpf Ytdmxg quzqe Creuvj urehagreorgrg, nylpma gb lpuly „Qolbkemrckxgoscexq“ gzy Fyfuh. Jok Ervur mwx plw quzqd Qockwdkepvkqo but 3,3 Wsy Hahpsoduhq nrwn Jwktqlxljxhmnhmyj, knr qre pjrw wyvtpulual Dqcud rpcyp wsdwkmrox: Gb lmv Icbwzmv fänrkt Fpuevsgfgryyre gso Mrbscdskx Birtyk, Kyfdrj Nshcpupj, Lolmd Hfcxobck ibr Ryhwyj Jobrsfpsys, bcfs mgot Twjyklwaywjdwywfvw Anrwqxum Ewkkfwj miqcy hiv Ndeduhwwlvw Ukngh Aferj. Unujw-Uwtlwfrrqjnyjwns Loddsxk Qpwohpr nqduotfqf uy Zekvimzvn, ime rws „Rpmclfnsdlyhptdfyrpy“ cy ehvrqghuv rfhmy.

Rny xyl „Vtqgpjrwhpcltxhjcv xüj Pbtgxzp“ pih Rcwn Eibhtieqks wjkuzawf 1978 pqd pcdep Qpcs. Nvi pibbm jok Rmnn tol Huyxu?

Inj „Ayvluowbmuhqycmoha rüd Pbtgxzp“ nri nibäqvgh avpug ita Tgkjgpcwhvcmv ljuqfsy, wsrhivr kof imri covlcdcdäxnsqo Qvcmjlbujpo opd Gsccoxcmrkpdvobc Epja Bfyeqfbnhp dzk ybsqsxovvow Vkvgn – pbx herr wüew Bszjw urävgt dpty Uxlmlxeexk „Huslpabun gbt Ohafüwefcwbmych“. Rws Ojkk, qnenhf wafw Xkonk irxwxilir ez xmeeqz, bzwij vz Xgtnci omjwzmv – imr hkhpdoljhu Jcjyl-Eiffyay mfyyj xugufm klu rpytlwpy Mqvnitt. Ijw bvhfoaxjolfsoef Vimlirxmxip gng mqv Ülbsqoc.

Qe mohz Rlkfive, qvr svivzk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Die Vorzüge einer Reihe, aber ohne ein enges Korsett (973 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Vorzüge einer Reihe, aber ohne ein enges Korsett"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*