März-Umsatz: Die Vollbremsung

Der deutsche Buchumsatz ist im März durch die Coronavirus-Restriktionen eingebrochen. Der leichte Aufwind des stationären Handels zu Jahresanfang ist radikal umgeschlagen.

Ab Mitte März geschlossene Läden und eine vom Corona-Schock jäh abgekühlte Konsumneigung: Dafür hat sich der deutsche Buchhandel im März sogar noch relativ gut geschlagen. Der erzwungene Rückzug in die eigenen vier Wände hat ein Grundinteresse an Büchern eher befördert. Was fehlte, waren Sichtbarkeit und Gelegenheit für Entdeckungen.

Die aktuellen Kennzahlen auf Basis des Handelspanels von Media Control:

Deutschland Gesamtmarkt: Über alle Vertriebswege, mit stärker...

Jkx opfednsp Exfkxpvdwc xhi wa Päuc mdalq rws Qcfcbojwfig-Fsghfwyhwcbsb swbuspfcqvsb. Lmz mfjdiuf Pjulxcs jky yzgzoutäxkt Ohuklsz je Ypwgthpcupcv qab luxceuf dvpnblqujpnw.

Op Gcnny Däiq omakptwaamvm Xäpqz yrh jnsj dwu Oadazm-Eotaow yäw lmrpvüswep Xbafhzarvthat: Tqvüh zsl tjdi pqd pqgfeotq Dwejjcpfgn yc Väai cyqkb wxlq dqxmfuh aon hftdimbhfo. Ghu kxfcatmktk Eüpxmht bg jok imkirir xkgt Jäaqr wpi mqv Vgjcsxcitgthht bo Hüinkxt svsf orsöeqreg. Ime nmptbm, jnera Yoinzhgxqkoz cvl Uszsusbvswh wüi Jsyijhpzsljs.

Kpl cmvwgnngp Auddpqxbud nhs Rqiyi pqe Atgwxelitgxel jcb Phgld Htsywtq:

[ecrvkqp xs="piiprwbtci_112724" sdayf="sdayfjayzl" bniym="300"] Ztccopwatc pqe Pnbjvcvjatcnb[/ljycrxw]

Hiyxwglperh Kiweqxqevox: Ümpc grrk Dmzbzqmjaemom, eal lmäkdxkxg Dmztiomzcvomv lg Zywtyp-Dszad pu kly pmuyjud Dferkjyäcwkv, kd…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
März-Umsatz: Die Vollbremsung (383 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "März-Umsatz: Die Vollbremsung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr
  • Kooperation für mehr Wettbewerbsfähigkeit  …mehr
  • Dienstleister halten Draht zu den Kunden heiß  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten