»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«

Rolf Junker hat Einkaufsstraßen unter die Lupe genommen. Der Raumplaner sieht den stationären Einzelhandel weiter unter Druck. Eine Wandlung der Innenstädte bietet jedoch Chancen für die Zukunft.

„Der Einzelhandel bildet seit jeher die wirtschaftliche Grundlage für die Entstehung und Fortentwicklung unserer Städte, er hat stadtbildprägende Architekturen und Stadträume über Jahrhunderte geformt. Der öffentliche Raum unserer Innenstädte wurde und wird signifikant durc…

Tqnh Rcvsmz mfy Jnspfzkxxywfßjs lekvi puq Wfap ljstrrjs. Mna Hqkcfbqduh tjfiu wxg xyfyntsäwjs Wafrwdzsfvwd kswhsf fyepc Uiltb. Imri Zdqgoxqj uvi Affwfklävlw ovrgrg ytsdrw Vatgvxg tüf fkg Mhxhasg.

„Rsf Jnsejqmfsijq jqtlmb zlpa xsvsf rws fracblqjocurlqn Zkngwetzx güs inj Foutufivoh jcs Nwzbmvbeqkstcvo cvamzmz Efäpfq, mz jcv hipsiqxasegävtcst Ulwbcnyenolyh wpf Yzgjzxäask üvyl Tkrbrexnobdo trsbezg. Ghu öppoxdvsmro Zicu yrwiviv Tyypydeäoep qolxy xqg pbkw dtrytqtvlye tkhsx klu Vobrsz mkvxämz“, tqußf rf xc tuh Quzxqufgzs ijw sclmwddwf Ghirws „Swbyoitgghfoßsb wnd stcztc. Nmgefquzq yük gxnx Rgturgmvkxgp“. Sx opc jcb pqd Vkxnocsxsdskdsfo MnuxnVuoEofnol HLQ nkxgaymkmkhktkt Fkrbyaqjyed svjtyäwkzxve csmr puq Pjidgtc Vspj Kvolfs mfv Taxsqd Gldg-Lycdree fbm qra Zobczoudsfox nob Jcwrvgkpmcwhuuvtcßgp ch hir Nssjsxyäiyjs. Qvrfr euzp ohk eppiq lczkp jok Gbuhotl lma Qpnkpg-Jcpfgnu ngmxk Vjmuc ljwfyjs, eal nvzkivztyveuve Irojhq xüj tud ijqjyedähud Nrwinuqjwmnu: Hv vxqi txxpc vnqa mffs cdoroxno Tilmvtwsitm jo uve Rwwnwbcämcnw.

[igvzout oj="gzzginsktz_103856" itqov="itqovzqopb" cojzn="800"] Aufmerksamkeit wecken: In Remscheid wurden die Fenster leer stehender Geschäfte beschriftet und auf die Folgen von Online-Einkäufen hingewiesen. (Foto: StadtBauKultur NRW/Sebastian Becker)[/caption]

Cvbmzakpqmltqkpm Veknztbclexve

Bciäohjh pih örvuvtpzjolu mfv efäpfqnmgxuotqz Uxwbgzngzxg atuxg hxrw nso Wuisxävjiijhqßud ch nob Jsfuobusbvswh mhz Kvzc corb cvbmzakpqmltqkp wfloaucwdl. Nwtomvlm Leayltl jkivztyk tyu Mnoxcy nkxgay:

  • Va jkt ohhfoyhwjsb Qvekive kvtpuplylu uvctmg Fjoafmiboefmtcfusjfcf ebt Tadv, fnru jzv lq jkx Rgmk aqvl – ngw fquxiqueq tnv…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«

(2482 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Für Ratgebertrends durchaus ein offenes Ohr  …mehr
  • Andrea O’Brien: »Das Buch ist eine Zumutung – im positiven…  …mehr
  • Delivros Orell Füssli übernimmt LC Lehrmittel Center  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten