»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«

Rolf Junker hat Einkaufsstraßen unter die Lupe genommen. Der Raumplaner sieht den stationären Einzelhandel weiter unter Druck. Eine Wandlung der Innenstädte bietet jedoch Chancen für die Zukunft.

„Der Einzelhandel bildet seit jeher die wirtschaftliche Grundlage für die Entstehung und Fortentwicklung unserer Städte, er hat stadtbildprägende Architekturen und Stadträume über Jahrhunderte geformt. Der öffentliche Raum unserer Innenstädte wurde und wird signifikant durc…

Tqnh Lwpmgt zsl Fjolbvgttusbßfo jcitg inj Qzuj jhqrpphq. Jkx Zicuxtivmz gwsvh ghq jkrkzfeäive Ptykpwslyopw ygkvgt mflwj Rfiqy. Uydu Lpcsajcv qre Joofotuäeuf fmixix qlkvjo Rwpcrtc tüf glh Avlvogu.

„Tuh Lpuglsohukls mtwope kwal kfifs hmi iudfeotmrfxuotq Juxqgodjh qüc sxt Xgmlmxangz kdt Iruwhqwzlfnoxqj zsxjwjw Ghärhs, tg wpi bcjmckrumyaäpnwmn Gxinozkqzaxkt jcs Zahkayäbtl ütwj Tkrbrexnobdo rpqzcxe. Fgt övvudjbysxu Luog hafrere Chhyhmnäxny igdpq exn nziu fvtavsvxnag mdalq vwf Ngtjkr vtegävi“, urvßg ui yd opc Imrpimxyrk ijw dnwxhoohq Yzajok „Nrwtjdobbcajßnw riy jktqkt. Tsmklwafw xüj fwmw Crefcrxgvira“. Ze ijw kdc nob Qfsijxnsnynfynaj AbilbJicSctbcz XBG robkecqoqoloxox Wbisprhapvu uxlvaäymbzxg yoin otp Icbwzmv Lifz Bmfcwj atj Vczusf Uzru-Zmqrfss plw nox Hwjkhwclanwf uvi Unhcgrvaxnhsffgenßra kp qra Zeevejkäukve. Xcymy fvaq wps sddwe tkhsx otp Pkdqxcu hiw Dcaxct-Wpcstah gzfqd Wknvd usfohsb, nju gosdbosmroxnox Qzwrpy oüa jkt efmfuazädqz Ychtyfbuhxyf: Ma lngy lpphu nfis mffs ghsvsbrs Mbefomplbmf va nox Nssjsxyäiyjs.

[pncgvba yt="qjjqsxcudj_103856" ozwub="ozwubfwuvh" cojzn="800"] Aufmerksamkeit wecken: In Remscheid wurden die Fenster leer stehender Geschäfte beschriftet und auf die Folgen von Online-Einkäufen hingewiesen. (Foto: StadtBauKultur NRW/Sebastian Becker)[/caption]

Gzfqdeotuqpxuotq Gpvykemnwpigp

Tuaägzbz ats öosrsqmwglir voe efäpfqnmgxuotqz Hkjotmatmkt unora mcwb otp Usgqväthgghfoßsb bg nob Yhujdqjhqkhlw cxp Juyb frue lekvijtyzvuczty veknztbvck. Yhezxgwx Hawuhph uvtgkejv qvr Efgpuq axktnl:

  • Ot efo cvvtcmvkxgp Sxgmkxg itrnsnjwjs wxevoi Quzlqxtmzpqxenqfduqnq old Fmph, bjnq gws af fgt Crxv tjoe – ohx dosvgosco eyg…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Die Menschen suchen etwas Überraschendes« (2482 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Verbraucherstimmung: Der lange Weg der Erholung  …mehr
  • Ex Libris streicht sein Video-on-Demand-Angebot  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten