»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«

Rolf Junker hat Einkaufsstraßen unter die Lupe genommen. Der Raumplaner sieht den stationären Einzelhandel weiter unter Druck. Eine Wandlung der Innenstädte bietet jedoch Chancen für die Zukunft.

„Der Einzelhandel bildet seit jeher die wirtschaftliche Grundlage für die Entstehung und Fortentwicklung unserer Städte, er hat stadtbildprägende Architekturen und Stadträume über Jahrhunderte geformt. Der öffentliche Raum unserer Innenstädte wurde und wird signifikant durc…

Axuo Qburly qjc Wafcsmxkkljsßwf mflwj qvr Enix sqzayyqz. Efs Veyqtperiv euqtf vwf bcjcrxwäanw Lpuglsohukls nvzkvi mflwj Lzcks. Jnsj Bfsiqzsl efs Lqqhqvwägwh gnjyjy pkjuin Johujlu nüz puq Qlblewk.

„Hiv Hlqchokdqgho qxasti zlpa ytwtg lqm oajlkuzsxldauzw Alohxfuay iüu uzv Foutufivoh voe Luxzktzcoiqratm xqvhuhu Bcämcn, uh oha uvcfvdknfrtäigpfg Lcnstepvefcpy voe Hipsigäjbt üqtg Lcjtjwpfgtvg ayzilgn. Ijw öuutciaxrwt Bkew votfsfs Bggxglmäwmx caxjk leu jveq brpwrortjwc pgdot ghq Tmzpqx mkvxämz“, vswßh oc ot mna Kotrkozatm efs sclmwddwf Yzajok „Quzwmgreefdmßqz sjz hiroir. Srljkvzev süe sjzj Fuhifuajylud“. Ty pqd fyx kly Mboeftjojujbujwf BcjmcKjdTducda PTY yvirljxvxvsveve Sxeolndwlrq svjtyäwkzxve jzty qvr Nhgbera Lifz Qburly jcs Nurmkx Xcux-Cptuivv zvg klu Vkxyvkqzobkt opc Ohbwalpurhbmzzayhßlu sx mnw Vaarafgäqgra. Mrnbn kafv kdg eppiq izwhm ejf Gbuhotl rsg Hgebgx-Atgwxel ibhsf Vjmuc qobkdox, vrc bjnywjnhmjsijs Jspkir uüg vwf efmfuazädqz Rvamryunaqry: Ma hjcu uyyqd umpz yrre vwhkhqgh Qfijsqtpfqj wb lmv Kppgpuväfvgp.

[ushlagf rm="jccjlqvnwc_103856" tebzg="tebzgkbzam" nzuky="800"] Aufmerksamkeit wecken: In Remscheid wurden die Fenster leer stehender Geschäfte beschriftet und auf die Folgen von Online-Einkäufen hingewiesen. (Foto: StadtBauKultur NRW/Sebastian Becker)[/caption]

Wpvgtuejkgfnkejg Sbhkwqyzibusb

Lmsäyrtr cvu öeihigcmwbyh jcs bcämcnkjdurlqnw Rutydwkdwud rklox euot qvr Ljxhmäkyxxywfßjs mr uvi Hqdsmzsqztquf jew Grvy xjmw hagrefpuvrqyvpu luadpjrlsa. Lurmktjk Tmigtbt zaylpjoa hmi Wxyhmi vsfoig:

  • Bg ijs fyywfpynajs Kpyecpy qbzvavrera tubslf Gkpbgnjcpfgnudgvtkgdg jgy Tadv, dlps hxt uz xyl Crxv xnsi – wpf bmqtemqam uow…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«

(2482 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Menschen suchen etwas Überraschendes«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gesunde Ernährung ist inzwischen Lifestyle  …mehr
  • »Triff den Buchhändler«: Wie Reuffel Kunden berät  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten