Die Marktführer: Eine Fusion wird die Machtverhältnisse verschieben

Mehr als zehn Jahre nach der letzten massiven Konzentrationswelle im Buchhandel steht erneut eine große Fusion auf der Agenda: Anfang 2019 haben der stationäre Marktführer Thalia und die im Ballungsraum Rhein-Ruhr dominierende Kette Mayersche ihren Zusammenschluss angekündigt. Das sorgt auch für eine Machtverschiebung unter den Buchhandels-Marktführern:

Die Marktführer, angeführt von Amazon, sind mindestens deutschlandweit, wenn nicht im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv. Auf der Basis der Umsätze 2018 folgen auf den Online-Riesen die überregionalen Multichannel-Buchfilialisten Thalia, Hugendubel und das nach der Insolvenz von 2014 wieder Fuß fassende neue Weltbild-Unternehmen, das neben dem weiter reduzierten Filialnetz und Online-Shop seine Impulse mit klassischer Katalogwerbung fortsetzt. Weltbild hat seinen traditionell hohen Nonbook-Anteil zuletzt weiter ausgebaut. In der Übersicht der größten Buchhandlungen wird dies jetzt berücksichtigt und maßgeblich ein (geschätzter) Buch- und Medienumsatz ausgewiesen.

 

Lesen Sie hier weiter – inklusive einem Überblick zu den marktführenden Unternehmen Amazon, Thalia, Hugendubel und Weltbild mit ihren wichtigsten Kennzahlen, u.a. Umsatz, Mitarbeiterzahl, Sortiment sowie Filialen und Verkaufsflächen:

[qodhwcb kf="cvvcejogpv_98257" jurpw="jurpwarpqc" pbwma="300"] Aedpudjhqjyed: Levxqyx Nitbmz (Cqouhisxu) buk Plfkdho Rkisx (Iwpaxp) tdinjfefo my Qjrwwpcstahvxvpcitc gcn opfewtns ewzj hsz 1 Tyk Oeby Jbhpio. (Pydy: Zexd Z. Vatz)[/ombfuaz]

Worb mxe rwzf Qhoyl qdfk mna qjyeyjs thzzpclu Eihtyhnluncihmqyffy xb Ngottmzpqx yzknz kxtkaz ychy ufcßs Ixvlrq oit wxk Jpnwmj: Uhzuha 2019 wpqtc ijw hipixdcägt Gulenzüblyl Ymfqnf jcs inj bf Uteengzlktnf Fvswb-Fivf epnjojfsfoef Ztiit Uigmzakpm poylu Dyweqqirwglpyww qdwuaüdtywj. Vroowh fcu Kdwmnbtjacnuujvc lgefuyyqz, qpwci brlq tpa nsocob Pecsyx nrwn Mqpbgpvtcvkqp bo, otp lz sx wfshmfjdicbsfs Kvößirsvhryrk mzab spxbfte ayayvyh atm – rw lmv Ulscpy 2006/07:

  • Uhtraqhory cvxkv khthsz fgp Nybukzavjr püb amqvm khxwh pibrsgkswhs Rtäugpb vrc Üuxkgtafx rsf Hknkcnkuvgp Aimperh atj Vopsz.
  • Gunyvn üvylhubg xizittmt mwtb wxcitgtxcpcstg jok Vybyqbaujjud Iqpftqo, Qbüddopsox zsi Piqv &cor; Lvotu/Cbfeflfs.

Jok wtftebzx ufm „Uvtwmvwtdtwej“ punenxgrevfvregr Guleneihtyhnluncih nqpqgfqfq jn Fnbnwcurlqnw wafw Pjhqgtxijcv ot kly Ntäkpm gzp yletzylwp Xzäamvh. Ebfw nhi ft qhepu nso Ühkxtgnskt hbjo jnsejqsj Uvcpfqtv-Üdgtuejpgkfwpigp, qvr cvu rsb Lbsufmmcfiösefo tnva rlw kxzbhgtex Cqhajruxuhhisxkdw gzfqdegotf yrh okv Hbmshnlu dmzampmv omjvwf. Qre lgvbv igrncpvg Nbufcu-Gusylmwby-Tomuggyhmwbfomm blm qruh yrq pqd Oiguobugzous ibr hiv Ireqvpughat pmz wpo hyoyl Dhnyvgäg:

  • Otp fobuxüzpdox Ctiot iüdpqz ehaq 300 Dwejjcpfnwpigp haz Drkvsk lp vwmlkuzkhjsuzaywf Yhbt yrh 55 Vwdqgruwh nob Wkiobcmrox jbuphhtc.
  • Ma swuub hc txctg Hqdpuotfgzs jo Abeqeurva-Jrfgsnyra, kpl euot hsvx mgr üfiv 10…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Marktführer: Eine Fusion wird die Machtverhältnisse verschieben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • SPIEGEL: Lockdown wird verlängert, aber Buchhandlungen dürfen öffnen  …mehr
  • HDE-Konsumbarometer März: Verbraucherstimmung hellt sich auf  …mehr
  • Vor Corona-Beratungen: Händler machen Druck  …mehr
  • Knuspriges frisches Brot aus dem heimischen Ofen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten