Die Lücke, die Dan Brown lässt

Ist die Volatilität des Bestsellergeschäfts an der Börse vermittelbar? Dies ist die Frage, die sich die Strategen der Bastei Lübbe AG in dieser Woche stellen. Die Kölner haben Quartalszahlen veröffentlicht, die eine große Blockbuster-Delle offenbaren: 
  • Nach Angaben der Verlagsgruppe sank der Umsatz vom 1. April bis 30. Juni 2014 um 8 Mio Euro auf 20,6 Mio Euro.
  • Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) schrumpfte von 2,1 auf 0,5 Mio Euro. 

Rückgänge auf Ansage, denn schon bei der Vorlage der Zahlen fürs Geschäftsjahr 2013/14 Ende Juni hatte CEO Thomas Schierack angekündigt: „Das erste Quartal wird bei Umsatz und Ergebnis nicht an das Niveau des Vorjahresquartals anknüpfen können.“

Die Resultate im Einzelnen:
  • Buch: 15,4 Mio Euro (24,3 Mio Euro) Umsatz. Gewinn (EBIT): 425.000 Euro. 
  • Romanhefte/Rätselmagazine: 2,5 Mio Euro (2,6 Mio Euro). Gewinn (EBIT): 357.000 Euro.
  • Non-Book (Geschenkartikel/Wohnaccessoires, Games): 2,7 Mio Euro (1,6 Mio Euro). Sondereffekt: Erstmals wurde Games-Tochter Daedalic mit rund 665.000 Euro Quartalsumsatz berücksichtigt. Verlust (EBIT): 233.000 Euro.

Hintergrund ist das starke Frühjahr im Vorjahr durch den Dan-Brown-Blockbuster „Inferno“, der insgesamt laut Lübbe 9 Mio Euro Umsatz in die Kassen spülte. Vor diesem Hintergrund zeigt sich Schierack mit dem Quartal zufrieden: „Wir haben die internen Planungen übertroffen. Unsere Strategie, das Unternehmen insgesamt breiter aufzustellen, trägt sichtbar Früchte.“ Für das laufende Geschäftsjahr gehen Schierack & Co. weiterhin von einem moderaten Umsatzwachstum und einem EBIT auf Vorjahresniveau aus. Insbesondere der neue Roman von Ken Follett soll im Herbst viele Millionen in die Lübbe-Kasse fließen lassen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Lücke, die Dan Brown lässt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum