PLUS

Doris Knechts neuer Roman findet Anklang

Doris Knecht (Foto: Pamela Rußmann)

Die ersten Plätze der Belletristik-Bestsellerliste des Monats März werden in Österreich von Autoren und Titeln besetzt, die auch in Deutschland viel Anklang finden. Bereits auf Platz 4 folgt aber eine Neueinsteigerin mit österreichischem Hintergrund.

Doris Knecht wurde in Vorarlberg geboren und ist neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin auch als Kolumnistin für den „Kurier“ und den „Falter“ tätig. Ihr erster Roman „Gruber geht“ (2011) war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde verfilmt. Ihr neuer Roman „Alles über Beziehungen“ handelt von Viktor, der bald 50 wird und immer wieder Affären hat, von denen seine Partnerin Magda nichts weiß. Der Titel ist bei Rowohlt Berlin erschienen.

Auch auf der Sachbuchliste finden sich auffällig viele Österreicher: So steigen Barbara Stöckl, Franz Schabhüttl und Andreas Wetz sowie Reinhold Stecher neu ins Ranking ein.

Hier die österreichischen Bestseller des Monats März:

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Doris Knechts neuer Roman findet Anklang"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*