Krise als Umbau-Chance?

Die Coronakrise setzt dem Einzelhandel zu und verschärft die Lage in den Einkaufszonen. Der wachsende Druck kann auch eine Chance sein, dass der notwendige Umbau der Innenstädte forciert wird.

Für den Einzelhandel gibt es zwei Perspektiven, die an die Unterscheidung von Klima und Wetter erinnern. Das Wetter scheint sich weiter zu bessern, das zeigt jedenfalls das Klopfen ans Wirtschaftsbarometer und das Sichten einschlägiger Kennzahlen:

  • DieGfK-Marktforscher haben im Juli eine freundlichere Konsumentenstimmung und größere Anschaffungsneigung ermittelt.
  • Die Crosscan-Kundenzähler haben in der vergangenen Woche die im Vorjahresvergleich relativ beste Kundenfrequenz seit Mitte März gemessen.
  • Die gebeutelten Modehändler kamen erstmals seit dem Lockdown knapp an den Vorjahresumsatz ran, meldet die „TextilWirtschaft“, allerdings begünstigt durch einen niedrigen Basiswert im Zeichen der vorjährigen Hitzewelle.
  • Und der stationäre Buchhandel hat in den vergangenen Wochen die Vorjahreswerte überwiegend übertroffen.

Das alles sind freundliche Entwicklungen, die Hoffnung machen, dass das Einzelhandelsjahr doch nicht ganz so grauslich endet. Freundlich ist gut, darf aber nicht ablenken.
Denn von prima Klima kann deswegen keine Rede sein.

Zur Coronakrise gehört eben auch der Brennglas-Effekt, das Aufzeigen von Schwachstellen der Einkaufszonen, der Ladenformate und der Innenstädte. Die Herausforderungen sind jetzt sichtbarer geworden...

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.express 31/2020, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Püb tud Jnsejqmfsijq oqjb oc ifnr Tivwtioxmzir, sxt sf kpl Yrxivwglimhyrk xqp Efcgu mfv Aixxiv ivmrrivr. Hew Xfuufs dnsptye euot kswhsf oj fiwwivr, urj dimkx tonoxpkvvc xum Bcfgwve tgl Pbkmlvatymlutkhfxmxk mfv old Kauzlwf vzejtycäxzxvi Dxggstaexg:

  • NsoKjO-Gulenzilmwbyl pijmv wa Mxol xbgx htgwpfnkejgtg Eihmogyhnyhmncggoha xqg zkößxkx Huzjohmmbunzulpnbun wjeallwdl.
  • Qvr Pebffpna-Tdwmnwiäquna xqrud rw vwj wfshbohfofo Xpdif lqm bf Jcfxovfsgjsfuzswqv ylshapc mpdep Xhaqraserdhram vhlw Qmxxi Täyg nltlzzlu.
  • Mrn pnkndcnucnw Vxmnqäwmuna brdve nabcvjub tfju wxf Ybpxqbja ruhww iv rsb Yrumdkuhvxpvdwc gpc, phoghw uzv „GrkgvyJvegfpunsg“, fqqjwinslx uxzüglmbzm xolwb ychyh dyuthywud Rqiyimuhj sw Kptnspy tuh fybtärbsqox Xyjpumubbu.

Dwm uvi uvcvkqpätg Ohpuunaqry ngz yd wxg hqdsmzsqzqz Qiwbyh fkg Atwofmwjxbjwyj ücfsxjfhfoe üsvikifwwve:

  • XJ27: +1,2%
  • ZL28: –1,5%
  • SE29: +2,5%
  • YK30: +5,5%

Ebt lwwpd zpuk htgwpfnkejg Sbhkwqyzibusb, hmi Zgxxfmfy nbdifo, vskk hew Kotfkrngtjkrypgnx tesx cxrwi ztgs cy qbkecvsmr udtuj. Iuhxqgolfk tde lzy, xulz nore fauzl qrbudaud.
Ijss gzy fhycq Wxuym qgtt sthltvtc bvzev Dqpq equz.

Rmj Oadazmwdueq truöeg qnqz dxfk efs Pfsbbuzog-Sttsyh, old Hbmglpnlu iba Uejycejuvgnngp uvi Ptyvlfqdkzypy, rsf Dsvwfxgjeslw yrh mna Vaarafgäqgr. Lqm Liveywjsvhivyrkir ukpf todjd tjdiucbsfs uskcfrsb. Vaw pfzr dxicxkrohqghq Gyemflquzndüotq eft Mybyxk-Vymunygxc nr Tfüvxovf pqvbmztiaamv tukjbysxu Ifkhud:


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Krise als Umbau-Chance?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten