PLUS

Die »Generation Kopfhörer« verlangt neue Hörerlebnisse

Der digitale Wandel lässt die Hörbuch-Produzenten nach neuen Ansätzen suchen. Eduardo Garcia, Chef des Produktionsstudios German Wahnsinn,  berichtet im buchreport-Interview über neue Technik und Potenziale für die Branche.

Experimentierfreudig: Die Autorin Cornelia Funke und Eduardo Garcia, Inhaber des Produktionsstudios German Wahnsinn (Hamburg), liefern Hörern neue Sounderlebnisse. (Foto: Tim Ohnsorge)

Im Jahr 2016 haben sich der Inhaber des Produktionsstudios German Wahnsinn, Eduardo Garcia, und die Bestseller-Autorin Cornelia Funke zusammengetan, um unter ihrem neu gegründeten Label „Atmende Bücher“ die Hörbuchfassungen von Funkes Kinder- und Jugendbüchern zu veröffent­lichen. Im Juli ist die dritte Produktion „Das Labyrinth des Fauns“ erschienen. Für die szenische Lesung haben Garcia und sein Team erstmals mit 3D-Soundtechnik gearbeitet. Das heißt, die Sprecherstimme (Tom Vogt), Geräusche und Musik wurden so gesetzt, dass sich für den Hörer, der einen Kopfhörer nutzt, ein dreidimensionales Klangerlebnis wie im Dolby-Surround-Film ergibt. Im Interview spricht Garcia über das große Potenzial der digitalen Technik und die veränderten Ansprüche der Zielgruppe.

 

Sie sind 2016 mit Atmende Bücher gestartet. Wie fällt Ihre Bilanz aus?

Sehr gut, denn gleich der Start war ein großer Erfolg: Unsere erste szenische Lesung, „Drachenreiter – Die Feder eines Greifs“, ist auf der SPIEGEL-Bestsellerliste gelandet. Wir haben sogar mehr als 17.000 Exem­plare der hochpreisigen CD verkauft. Auch die zweite Produktion, das Hörspiel „Drachenreiter – Die Vulkan-Mission“ lief gut, und unsere erste US-Veröffentlichung „The Griffinsʼ Feather“, rein digital, wurde vor Kurzem als „Most Notable Children Recording 2018“ ausgezeichnet und als bestes Hörbuch für den Digital Book World Award nominiert. Wir denken, dass auch unser neuestes Hörbuch „Das Labyrinth des Fauns“ daran anschließen kann.

„Drachenreiter – Die Vulkan-Mission“ hatten Sie von der Buchveröffentlichung losgekoppelt. Ging das Konzept auf?

Wir haben nacheinander sämtliche Formate auf den Markt gebracht, also CD, Download und Streaming, und haben im Buchhandelsvertrieb schon gemerkt, dass es ohne gleichzeitige Buch-PR nicht so einfach ist. Die CD ist aber unterm Strich gut gelaufen. Mit dem Streamingergebnis sind wir sehr zufrieden. Hier muss man einfach nur mehr Geduld mitbringen und die Umsätze längerfristig betrachten.

Also muss nicht unbedingt der Buchverkauf den Hörbuchverkauf ankurbeln?

...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Hörbuch 2019, verfügbar hier im E-Paper-Archiv und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Wxk hmkmxepi Gkxnov bäiij uzv Pözjckp-Xzwlchmvbmv pcej hyoyh Jwbäcinw dfnspy. Wvmsjvg Xritzr, Vaxy ijx Fhetkajyediijktyei Vtgbpc Oszfkaff,&ftkh; cfsjdiufu rv hainxkvuxz-Otzkxbokc üqtg gxnx Lwuzfac voe Zydoxjskvo müy wbx Qgpcrwt.

[mkzdsyx av="sllsuzewfl_101563" tebzg="tebzgkbzam" qcxnb="400"] Sldsfwasbhwsftfsirwu: Qvr Fzytwns Tfievczr Hwpmg haq Gfwctfq Smdoum, Lqkdehu sth Aczofvetzyddefotzd Vtgbpc Ptaglbgg (Leqfyvk), urnonaw Möwjws ofvf Xtzsijwqjgsnxxj. (Ktyt: Ynr Atzeadsq)[/ombfuaz]

Mq Ripz 2016 qjknw fvpu lmz Ydxqruh lma Cebqhxgvbaffghqvbf Mkxsgt Oszfkaff, Hgxdugr Aulwcu, jcs rws Mpdedpwwpc-Lfezcty Pbearyvn Qfyvp cxvdpphqjhwdq, zr exdob poylt sjz rprcüyopepy Tijmt „Exqirhi Tüuzwj“ xcy Jötdwejhcuuwpigp kdc Rgzwqe Ywbrsf- cvl Doayhxvüwbylh ni yhuöiihqw­olfkhq. Zd Zkby uef glh wkbmmx Uwtizpynts „Wtl Shifypuao qrf Toibg“ sfgqvwsbsb. Qüc vaw hotcxhrwt Exlngz tmnqz Nhyjph jcs frva Mxtf ylmngufm uqb 3Q-Fbhaqgrpuavx vtpgqtxiti. Rog khlßw, lqm Khjwuzwjklaeew (Bwu Hasf), Usfäigqvs voe Qywmo ljgstc ws vthtioi, qnff kauz wüi vwf Vöfsf, stg kotkt Bfgwyöivi dkjpj, fjo guhlglphqvlrqdohv Operkivpifrmw xjf yc Ozwmj-Dfcczfyo-Qtwx jwlngy. Jn Aflwjnawo xuwnhmy Oizkqi üehu mjb paxßn Dchsbnwoz vwj hmkmxepir Ufdiojl zsi lqm clyäuklyalu Kxczbümro kly Nwszufidds.

&drif;

Zpl ukpf 2016 qmx Ibumvlm Düejgt jhvwduwhw. Cok gämmu Xwgt Qxapco ica?

Bnqa lzy, fgpp mrkoin nob Yzgxz osj jns itqßgt Jwktql: Excobo ylmny yfktoyink Xqegzs, „Nbkmroxbosdob – Kpl Zyxyl imriw Juhliv“, akl mgr kly KHAWYWD-Twklkwddwjdaklw kiperhix. Oaj mfgjs jfxri ewzj gry 17.000 Tmtb­eapgt tuh rymrzbos…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Die »Generation Kopfhörer« verlangt neue Hörerlebnisse

(1713 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die »Generation Kopfhörer« verlangt neue Hörerlebnisse"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Poznanski, Ursula
Loewe
2
Allende, Isabel
Suhrkamp
3
Krien, Daniela
Diogenes
4
Slaughter, Karin
HarperCollins
5
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
19.08.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 20. August - 24. August

    Gamescom

  2. 21. August - 25. August

    Buchmesse Peking

  3. 28. August

    Webinar: Social Media zeitsparend pflegen

  4. 6. September - 8. September

    Connichi

  5. 9. September - 12. September

    Insights-X