Die digitale Wegweisung

Die Publikumsverlagsgruppe Random House treibt einen massiven Wandel in der Arbeit und den Arbeitsabläufen des Buchhandels voran:

  • Ab Herbst 2019 werden die ca. 2500 Neuerscheinungen aus den mehr als 40 Verlagsmarken dem Handel nicht mehr via Papierkatalog angezeigt, sondern als digitale Vorschau.
  • Das ist eine wegweisende Entscheidung, die in der Branche auch als „Erpressung“ mit entsprechendem Aufschrei wahrgenommen wird.
  • Denn dem Druck des Marktführers kann sich kein Händler entziehen: Der von der Random House-Gruppe 2017 erzielte Verlagsumsatz von 292 Mio Euro entspricht mehr als 570 Mio Euro Handelsumsatz.

Die Gruppe hat damit deutlich über 10% Marktanteil im ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die digitale Wegweisung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*