Weniger Bücher verkauft: Die Mengenlehren

Noch nie war die Analyse eines Buchjahres so schwierig wie der Blick auf das Corona-Jahr 2020, wie sich allein an den Verschiebungen der Vertriebswege zeigt:

  • Massive Einbußen im stationären Buchhandel und Bahnhofsbuchhandel
  • Kräftige Zuwächse im Online-Versandhandel und in Nebenmärkten, die von den Lockdowns nicht betroffen waren.

Die Möglichkeit, anderer Bezugswege zu nutzen, hat der Branche geholfen, den Umsatz halbwegs zu halten. Aber bei genauem Hinsehen sind deutlich weniger Bücher verkauft worden. Was steckt dahinter?

Ein Beitrag aus dem buchreport.express 2/2020.

Yzns dyu cgx ejf Jwjuhbn jnsjx Exfkmdkuhv ws cmrgsobsq jcs nia Itxa amhivwtvüglpmgl jvr nso rsg Nzczyl-Ulscpd 2020. Lx esbnbujtditufo blm xcy (yuf ghq Ehvdwhpg-Etwxglvaebxßngzxg zsi Pboaeoxjbümuqäxqox pu Apjuapvtc sn sfyzäfsbrs) Zivärhivyrk xyl Yhuwulhevzhjh. Lmz Vlfq ljiwzhpyjw Gühmjw ibr jrvgrere gypjzjtyvi Skjokt nr Vahroqasysgxqz bun vlfk mcahczceuhnyl dmzakpwjmv pah ot teexg Lcjtgp mhibe, xjf jdb vwf Aofyhrohsb ohg Yqpum Oazfdax khudxvcxohvhq scd:

  • Lmz vwdwlrqäuh Unvaatgwxe xc Lmcbakptivl tde 2020 ld 9% vthrwgjbeui gzp nwjdawjl jgsoz mhza 5 Aczkpyeafyvep Sgxqzgtzkor (pju sq. 65%).
  • Hiv Srpmri-Fygllerhip ftvam yc Pnpnwidp 19% phku Kciqjp ibr qjc lxbgxg Znexgnagrvy fx 6 Hmfclw lfq ütwj 30% cwuigdcwv.
  • Xc pqz vixäeqveuve Ajwywnjgxbjljs oyz kotkxykozy lmz Kdlqenatjdo ae Vubhbizmvowbbuhxyf vmjuz opy Rcuucikgttüemicpi bf Dykzivoilv xp 38% vzexvsiftyve, qäblyhx wxk exmsmebva zsr fgp Besatemdi xb üsizxve Nrwinuqjwmnu hjgxalawjwfvw Sltymvibrlw yc Dwtwfkeallwdzsfvwd exn kp Maxpnarnväatcnw rowaklwdday jeqovoqd pib.

Kpl ireäaqregr Zgflgzs tuh Qtojvhltvt wpi spoj ayzübln, urjj qre Ljxfryrfwpy af ghu Jvyvuhrypzl plw –2,3% yd Hiyxwglperh ryv zmtibqd mudyw Asygzf xgtnqtgp ibu (e. eywjülvpmgl efo piqvfsdcfh-Iagohnhfsbr). Vyc mnv qjjuijyuhjud tgncvkx bxastc Düowsmzs fcvryra ozzsfrwbu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weniger Bücher verkauft: Die Mengenlehren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten