Deutscher Verlagspreis: Bewerbungsfrist hat begonnen

Startschuss für den Deutschen Verlagspreis: Ab heute können sich unabhängige Verlage für die Auszeichnung bewerben, die am 18. Oktober zum ersten Mal während der Frankfurter Buchmesse vergeben wird. Bewerbungsschluss ist am 12. Juli. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hatte Anfang Oktober 2018 nach dem Vorbild des Deutschen Buchhandlungpreises die Einführung des Deutschen Verlagspreises angekündigt. Ziel der Auszeichnung ist die Unterstützung der Arbeit der Indie-Verlage.

Hier noch einmal die Kriterien für die Teilnahme im Überblick:

  • bewerben können sich Verlage, die ihren Unternehmenssitz in Deutschland haben
  • die konzernunabhängig sind
  • die seit mindestens drei Jahren bestehen
  • die ein kontinuierliches und diverses Verlagsprogramm aufweisen (jeweils mindestens vier Titel pro Jahr in den letzten drei Jahren; Titel verschiedener Autoren)
  • die in den vergangenen drei Jahren im Schnitt nicht mehr als 3 Mio Euro pro Jahr umgesetzt haben (gilt für die Bewerbung um eines der dotierten Gütesiegel)

Vergeben wird der Deutsche Verlagspreis in Form von Gütesiegeln in folgenden Kategorien:

  • Spitzenpreis: Gütesiegel verbunden mit einer Prämie in Höhe von jeweils 60.000 Euro für die drei besten Verlage
  • Gütesiegel verbunden mit einer Prämie in Höhe von jeweils 15.000 Euro für bis zu 60 herausragende Verlage
  • Zusätzlich wird ein undotiertes Gütesiegel an bis zu drei Verlage vergeben, die über der zugelassenen Umsatzschwelle liegen

Weitere Details gibt es auf der Webseite www.deutscher-verlagspreis.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Verlagspreis: Bewerbungsfrist hat begonnen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*