Deutscher Sachbuchpreis: Kulturstaatsministerin Monika Grütters ist Schirmherrin

Kulturstaatsministerin Monika Grütters übernimmt die Schirmherrschaft für den Deutschen Sachbuchpreis. Mit der neuen Auszeichnung, die erstmals am 16. Juni 2020 im Humboldt Forum in Berlin verliehen wird, prämiert die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins künftig das Sachbuch des Jahres.

„Sachbücher leisten einen wesentlichen Beitrag zur Meinungsbildung. Sie beleuchten komplexe Themen aus unterschiedlichen Perspektiven, ordnen ein und geben Orientierung angesichts zunehmend unüberschaubarer Fakten und vereinfachter Wahrheiten. Autorinnen und Autoren, Verlage und Buchhandlungen übernehmen mit ihrer Arbeit einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag, den ich durch meine Schirmherrschaft für den Deutschen Sachbuchpreis gerne unterstütze“, so Grütters in ihrem Statement zur Übernahme der Schirmherrschaft.

Der Deutsche Sachbuchpreis ist mit insgesamt 42.500 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden herausragende, in deutscher Sprache verfasste Sachbücher, die Impulse für die gesellschaftliche Auseinandersetzung geben. Eine unabhängige Jury wählt die Nominierten und den Preisträger oder die Preisträgerin. Hauptförderer des Preises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Unterstützer sind die Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB und die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Sachbuchpreis: Kulturstaatsministerin Monika Grütters ist Schirmherrin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*