Deutscher Buchhandlungspreis geht in die nächste Runde

Monika Grütters bei der Verleihung des Buchhandlungspreises in Heidelberg 2016 (Foto: Bundesregierung/Baumann).

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat zum dritten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis ausgelobt. Von 18. April bis 2. Juni können sich unabhängige Buchhändler für die Auszeichnung bewerben.

Der Preis wird in diesem Jahr zum dritten Mal an unabhängige Buchhändler verliehen, die sich „um das Kulturgut Buch verdient gemacht haben“. Als Kriterien für die Auszeichnung gelten:

  • breitgefächertes literarisches Sortiment kleinerer und unabhängiger Verlage
  • innovatives Geschäftsmodell
  • kulturelles Veranstaltungsprogramm
  • Lese- und Literaturförderung von Kindern und Jugendlichen.

Auch in diesem Jahr wird wieder 1 Mio Euro für den Wettbewerb bereitgestellt. Der Deutsche Buchhandlungspreis wird in drei Kategorien an bis zu 108 Buchhandlungen (Umsatz unter 1 Mio Euro) verliehen. Die Regelprämie beträgt 7000 Euro, bis zu fünf Buchhandlungen können ein Preisgeld von 15.000 Euro erhalten und drei Buchhandlungen 25.000 Euro. Zudem werden bis zu 10 inhabergeführte Buchhandlungen, die mehr als 1 Mio Euro umsetzen, mit einem undotierten Gütesiegel ausgezeichnet.

„Wir verdanken unseren Buchhändlerinnen und Buchhändlern eine weltweit einzigartige Buchhandelslandschaft“, sagt Monika Grütters. Der Deutsche Buchhandlungspreis trage dazu bei, das öffentliche Bewusstsein für den gesellschaftlichen Wert der Buchhandlungen vor Ort und ihre Bedeutung für unsere Kulturlandschaft zu unterstreichen.

Grütters hatte die Auszeichnung 2015 ins Leben gerufen, um kleine, inhabergeführte Geschäfte als „Schatztruhen unserer literarischen Kultur“ zu würdigen und direkt zu unterstützen. Die 3 Hauptgewinner des vergangenen Jahres waren die Bonner Buchhandlung & Galerie Böttger, die Friedrich-Wagner-Buchhandlung im Ostseebad Ueckermünde und die Nimmerland Kinderbuchhandlung (Mainz), die als „Beste Buchhandlungen“ je 25.000 Euro Preisgeld erhielten.

Auch in diesem Jahr entscheidet ein unabhängige Jury über die Preisträger. Partner des Deutschen Buchhandlungspreises sind die Kurt Wolff Stiftung und der Börsenverein.

Information und Anmeldung über www.deutscher-buchhandelspreis.de

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Buchhandlungspreis geht in die nächste Runde"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Umsätze mit physischen Hörbüchern weiter rückläufig  …mehr
  • Verlagsgruppe Oetinger regelt Remissionen neu  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten